Radikal 128

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
127 ⽾ ◄ 128 ► ⾀ 129
Pinyin: ěr (= Ohr)
Zhuyin: ㄦˇ
Hiragana: みみ mimi
Kanji: み耳偏 mimihen
(= Radikal Ohr)
Hangeul:
Sinokoreanisch: 이 i
Codepoint: U+8033
Strichfolge: 耳

Radikal 128 mit der Bedeutung „Ohr“ ist eines von 29 der 214 traditionellen Radikalen der chinesischen Schrift, die mit sechs Strichen geschrieben werden.

Mit 26 Zeichenverbindungen in Mathews’ Chinese-English Dictionary gibt es relativ wenige Schriftzeichen, die unter diesem Radikal im Lexikon zu finden sind.

Das Radikal „Ohr“ nimmt nur in der Langzeichen-Liste traditioneller Radikale, die aus 214 Radikalen besteht, die 128. Position ein. In modernen Kurzzeichen-Wörterbüchern kann es sich an ganz anderer Stelle finden. Im Neuen chinesisch-deutschen Wörterbuch aus der Volksrepublik China steht es zum Beispiel an 163. Stelle.

Entstanden ist 耳 aus dem Abbild eines menschlichen Ohres, was in der Orakelschrift-Form gut zu erkennen ist. Als Sinnträger stellt 耳 seine Zeichen in den Zusammenhang hören und Ohr wie zum Beispiel 取 (qu = holen, nehmen), das aus dem Ohr und der Hand (又 you) besteht und dessen Ur-Sinn „Ohren abschneiden“ ist. Ein großes Ohr hat ein eigenes Zeichen, das sich aus 耳 und 大 (da = groß) zusammensetzt: 耷 (da = großes Ohr). Dies ist sowohl ein kombiniertes wie auch ein piktophonetisches Zeichen mit 大 sowohl als Sinn wie auch als Lautträger. 耳 ist Sinnträger in etlichen piktophonetischen Zeichen wie 盯聍 (dingning = Ohrenschmalz). In 闻 (wen = hören) fungiert das Ohr 耳 ebenfalls als Sinn, die Tür 门 (men) als Lautträger. In 聋 (long = taub) ist der Drache (龙 long) Laut- und das Ohr natürlich Sinnträger. 聆 (= lauschen) mit 令 (ling) als Lautträger, 聱 (in: 佶屈聱牙 = zungenbrecherisch, für Chinesen eher ohrenbrecherisch) mit 敖 (ao) als Lautträger. Alle diese Zeichen haben letztlich mit dem Hören zu tun.

耳 tritt jedoch auch als Lautträger auf, zum Beispiel in 洱 (er in: 普洱茶 Pu'ercha, eine Teesorte), 珥 (er = Perlenring), 铒 (er, das chemische Element Erbium). In 茸 in: 鹿茸 (Hirschgeweih-Sprosse) steht unten nicht das Ohr, wie man vielleicht meint, sondern 耳 als Rest von 聪 (cong), dessen rechter Teil (总) weggelassen wurde. Oben wurde ein Graskopf (艹) hinzugefügt. Der 聪 (cong)-Rest (耳) fungiert nun als Lautträger in 茸 (rng). 聪 allerdings hat auch mit dem Ohr zu tun: Es bedeutet Hörvermögen.


Schriftzeichenverbindungen, die vom Radikal 128 regiert werden

Ein menschliches Ohr
Striche Zeichen
+00
+01
+02
+03 耶 耷
+04 耸 耹 耺 耻 耼 耽 耾 耿 聀 聁 聂
+05 聃 聄 聅 聆 聇 聈 聉 聊 聋 职 聍 聎 聏 聐 聑 聒
+06 聓 联
+07 聕 聖 聗 聘
+08 聙 聚 聛 聜 聝 聞 聟 聠 聡 聢 聣
+09 聤 聥 聦 聧 聨 聩 聪 聫
+10 聬 聭
+11 聯 聰 聱 聲 聳 聴
+12 聮 聵 聶 職
+13
+14 聹 聺 聻 聼
+16 聽 聾

Im Unicodeblock Kangxi-Radikale ist das Radikal 128 unter der Codepointnummer 12.159 (U+2F7F) codiert.

Literatur

  •  Edoardo Fazzioli: Gemalte Wörter. 214 chinesische Schriftzeichen – Vom Bild zum Begriff. S. 40.
  •  Cecilia Lindqvist: Eine Welt aus Zeichen – über die Chinesen und ihre Schrift. München, S. 32.
Ausführliche Literaturangaben siehe Liste traditioneller Radikale: Literatur

Weblinks

 Commons: Radikal 128 – Grafische Darstellungen von Radikal 128
  • Xiù cai.oai.de Erklärung von Radikal 128 auf Seite 111 (PDF-Datei; 1,72 MB)