Radim Kučera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Radim Kučera
Spielerinformationen
Geburtstag 1. März 1974
Geburtsort Valašské MeziříčíTschechoslowakei
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
1980–1992 TJ Vigantice
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1992–1993
1993–1995
1995–1998
1998–2005
2005–2010
2010–
Dukla Hranice
VP Frýdek-Místek
Kaučuk Opava
SK Sigma Olmütz
Arminia Bielefeld
SK Sigma Olmütz



192 (22)
120 0(8)
12 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 9. Dezember 2010

Radim Kučera [ˈradim ˈkutʃɛra] (* 1. März 1974 in Valašské Meziříčí) ist ein tschechischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Er begann mit dem Fußballspielen 1980 beim TJ Vigantice. Weitere Stationen waren Dukla Hranice, VP Frýdek-Místek, Kaučuk Opava und Sigma Olmütz. Seit 2005 spielt Kucera für Arminia Bielefeld, wo sein Vertrag noch bis 2009 läuft und sowohl für die erste als auch die zweite Bundesliga gilt. Außerdem haben die Ostwestfalen eine Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr.

Sein erstes Tor in der Bundesliga gelang ihm am 9. Spieltag der Saison 2006/2007 beim 5:1-Heimsieg der Arminia gegen Alemannia Aachen. Nur ein Heimspiel später gelang ihm der wichtige Ausgleichstreffer zum 2:2-Endstand gegen Hertha BSC.

Nach fünf Jahren bei Arminia Bielefeld, wechselte er im Jahr 2010 zurück zu Sigma Olmütz, wo ihm auch eine Anstellung nach der Karriere als Fußballer in Aussicht gestellt wurde.

Der defensive Allrounder kann sowohl in der Innenverteidigung, als Außenverteidiger, sowie auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden.

Seine Fans bei der Arminia nennen ihn auch „Kutsche“.

Privatleben[Bearbeiten]

Radim Kučera ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]