Radio FG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radio FG
Radio FG logo 2013.png
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Kabel, Satellit, Internet
Sendegebiet Frankreich (UKW)
Sendeanstalt FG Concept
Sendestart 1981
Rechtsform Privatrechtlich
Liste der Hörfunksender

Radio FG (FG. DJ RADIO) ist ein französischer privater Hörfunksender aus Paris.

Bei seiner Gründung 1981 stand FG für fréquence gaie / fréquence gay - ein Wortspiel zwischen "Die muntere Frequenz" und "Schwules Radio". 1992 verlegte sich Radio FG als erster französischer Radiosender auf das Abspielen von elektronischer Musik und wurde als Techno-Sender bekannt. Mittlerweile wird im Hauptprogramm aber hauptsächlich House und Popmusik gespielt. Für die elektronische Musik ist jetzt underground fg zuständig, ein Ableger, der nur über das Internet zu empfangen ist. Das normale Programm wird ebenfalls vollständig und in hoher kbit/s-Auflösung über zahlreiche Server dem Publikum zugänglich gemacht. Der Sender ist seit geraumer Zeit kein schwuler Sender mehr und versucht sich diesem Image zu entziehen. So steht heute FG für das englische Akronym fucking good, der Claim lautet derzeit FUCKIN’ GOOD MUSIC, auf Deutsch Verdammt gute Musik.[1]

Radio FG ist heute ein Drehpunkt der franko-iberischen Houseszene und der sie bestimmenden DJs.

Geschichte[Bearbeiten]

Seit 2010 versucht der Sender auch auf dem US-amerikanischen Markt Fuß zu fassen. Hierzu wurde der Internetsender "Radio FG USA" ins Leben gerufen, der sein Programm aus Miami sendet. Durch die Veranstaltung diverser Partys mit namhaften DJs soll Bekanntheit in New York City, Los Angeles und Miami erlangt werden. In Deutschland ist der Sender seit dem 11. Dezember 2012 über DAB+ in Berlin und Teilen Brandenburgs zu empfangen.

DJs bei Radio FG[Bearbeiten]

Bei Radio FG präsentieren über 60 namhafte DJs ihre Musik. Exemplarisch seien erwähnt:

Antoine ClamaranMac DemetriusArmand van HeldenBob SinclarCarl CoxDavid GuettaLaidback LukeMartin SolveigRoger SanchezWally LopezJoachim GarraudTiëstoD.O.N.S.Swedish House Mafia

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FG. DJ RADIO Webpräsenz und laufendes Programm. Abgerufen am 7. Februar 2010.