Radio Oberland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Medienwissenschaft eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus den Themengebieten Journalismus, Medien- und Kommunikationswissenschaften auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, den Artikel zu verbessern, und beteilige dich an der Diskussion!
Allgemeine Informationen
Empfang analog, Kabel & Webradio
Sendegebiet südwestliches Oberbayern
Geschäftsführer Dr. Peter Samstag
Sendestart 31. Dezember 1992
Rechtsform privat
Liste der Hörfunksender

Radio Oberland ist ein privater Hörfunksender mit Sitz in Garmisch-Partenkirchen. Der offizielle Name lautet Radio Oberland Programmanbieter GmbH & Co. Vermarktungs KG. Das Sendegebiet umfasst die Landkreise Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau.

Geschichte[Bearbeiten]

Erste Versuche in Garmisch-Partenkirchen einen privaten Lokalradiosender zu gründen, gab es bereits um den Jahreswechsel 1987/88 in Form des Betriebsversuch zur Erprobung des lokalen Rundfunks in Garmisch, initiiert vom US-amerikanischen Drachenfliegerpiloten Mike Harker, Dr. Peter Samstag und zwei weiteren Personen. Dieser erste Betriebsversuch endete bereits wieder nach vier Wochen am 10. Januar 1988, da die Lizenz nicht verlängert wurde. In dieser Zeit waren u.a. die heute bekannten Rundfunkmoderatoren Stephan Lehmann und Stefan Parrisius für den Sender tätig.

Nachdem in den Folgejahren der Versuch gescheitert war, ein Lokalradio für das gesamte Bayerische Oberland zu gründen, erfolgte schließlich Ende 1992 die Gründung zweier Lokalsender, die sich dieses Gebiet aufteilen, Radio Alpenwelle und Radio Oberland.[1][2]

Im September 2014 gab der Sender bekannt, die Räumlichkeiten am Garmischer Marienplatz, aus denen schon der Betriebsversuch sendete, aufzugeben und in der Olympiastraße ein neues Studio zu beziehen. Nach dem Umzug ist geplant, das Programm digital auszustrahlen.[3]

Programm[Bearbeiten]

Laut Angaben der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) bietet Radio Oberland ein Musikprogramm im Adult-Contemporary-Format. Die Weltnachrichten übernimmt der Sender von der Dienstleistungsgesellschaft für Bayerische Lokal-Radioprogramme.

Zu den festen Bestandteilen des Programms gehören zahlreiche Eigenproduktionen, die z. T. schon seit der Gründung des Senders bestehen. Diese sind u.a. die Morgenshow Der Morgen im Oberland, der sonntägliche Frühschoppen, in dem bayerische Volksmusik gespielt wird, und Radio Oberland PowerPlay, eine Sendung in der die Spiele der lokalen Eishockeyclubs SC Riessersee, EC Peiting und TSV Peißenberg z. T. live aus den Stadien übertragen werden.[4]

Reichweite[Bearbeiten]

Nach der Funkanalyse Bayern 2014 hörten im Jahr 2014 pro Stunde durchschnittlich 11.000 Personen den Sender. Die meistgehörte Sendung war die Morgendshow Der Morgen im Oberland.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Radio Oberland: Über uns, abgerufen am 4. Oktober 2014
  2. Radiojournal.de: 10 Jahre Musik und Infos für Bayerns Süden - Radio Oberland feiert Geburtstag, abgerufen am 4. Oktober 2014
  3. Merkur-Online.de: Radio Oberland: Umzug - und ein neues Zeitalter, abgerufen am 4. Oktober 2014
  4. Radio Oberland: Programm, abgerufen am 4. Oktober 2014
  5. Radio Oberland: Danke, abgerufen am 4. Oktober 2014