Radio Tirol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radio Tirol
Logo Radio Tirol.svg
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Kabel, Satellit
Sendegebiet Tirol, Südtirol
Sendeanstalt ORF
Programmchef Christoph Rohrbacher
Intendant Kurt Rammerstorfer (seit Jänner 2007)
Sendestart 1. Oktober 1967
Rechtsform Öffentlich-rechtlich
Liste der Hörfunksender

Radio Tirol ist das vom ORF betriebene Regionalradio für Tirol und Südtirol im Rahmen des Senders Österreich 2 (Österreich-Regional). Die Sendungen des ORF Tirol werden im Landesstudio Tirol produziert und abgewickelt.

Geschichte[Bearbeiten]

Schon bald nach dem Start der RAVAG wurden in den Bundesländern Relaisstationen zur Übertragung des in Wien ausgestrahlten Programms eingerichtet. In Tirol fanden die ersten Rundfunkversuchsprogramme 1926 in Aldrans bei Innsbruck statt. Die Geschichte des Landesstudios Tirol geht auf die in der französischen Besatzungszone 1945 errichtete "Sendergruppe West" zurück. Diese verfügte über Studios in Dornbirn und Innsbruck. 1952 wurden die Sendeanlagen, früher als in den anderen Besatzungszonen, der Tiroler Landesregierung übergeben. Das Programm war bunt gemischt, Lokalnachrichten und Lokalinformationen werden ebenso gesendet wie klassische Musik, Hörspiele oder Features, die damals noch "Hörfolgen" genannt werden. [1] In der Literaturabteilung des damaligen Senders Innsbruck wuchsen Talente wie Ernst Grissemann, Axel Corti, Otto Grünmandl oder Bert Breit heran. Zwischen 1954 und 1956 wurde die ehemalige "Sendergruppe West" in den neu gegründeten ORF überführt.

Radio Tirol ging mit Einführung der Strukturprogramme am 1. Oktober 1967 als "ÖR-Radio Tirol" in der heutigen Form auf Sendung. 1972 wurde das heutige Landesstudio im Innsbrucker Stadtteil Saggen eröffnet. Es wurden und werden neben der Haupttätigkeit im Hörfunkbereich Fernsehsendungen für die Reihe "Österreich Bild" produziert, ab 1988 auch die werktägliche, später tägliche Informations- und Magazinsendung "Tirol heute". 1992 wurde die alte Bezeichnung "ÖR", die für "Österreich Regional" stand, zugunsten des Namens "Ö2" aufgegeben. Mit der bundesweiten Einführung der privaten Regionalradios wurde der Name "Ö2" immer mehr in den Hintergrund gedrängt und wegen der besseren Profilierung gegenüber der neuen Konkurrenz zur "griffigeren" Bezeichnung "Radio Tirol" verschliffen.

Sendegebiet[Bearbeiten]

Altes Logo

Schwerpunkt des Sendegebietes und dessen Berichterstattung ist vor allem Tirol. Auch Südtirol wird bei der Berichterstattung über wichtige Themen, die auch für Hörer im Bundesland Tirol von Interesse sein könnten, sowie beim Wetterbericht mit einbezogen. Die Musikpalette reicht von leichter Popmusik über Oldies, Schlager und volkstümliche Musik bis hin zu Volksmusik.

Radio Tirol wird im ORF-Landesfunkhaus in Innsbruck produziert und ausgestrahlt. Gelegentlich gibt es bei Radio Tirol auch Sondersendungen, z.B. bei Skiwettbewerben.

Andere Sender[Bearbeiten]

Es gibt zudem einen Südtiroler Privatsender, der sich ebenfalls Radio Tirol (benannt nach dem ehemaligen Standort nahe Dorf Tirol), nennt. Früher strahlte dieser auch bis in den Raum Innsbruck, diese Frequenz wurde aber vom Radiosender Südtirol 1 übernommen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.amospress.at/Z/bdn/BDN2/RWR/WOCHE49.HTM

Weblinks[Bearbeiten]