Radka Zrubáková

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radka Zrubáková Tennisspieler
Nationalität: SlowakeiSlowakei Slowakei
Geburtstag: 26. Dezember 1970
Größe: 169 cm
Gewicht: 60 kg
1. Profisaison: 1986
Rücktritt: 1999
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 1.073.889 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 265:205
Karrieretitel: 3
Höchste Platzierung: 22 (21. Oktober 1991)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 164:173
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 38 (5. April 1993)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Radomira Radka Zrubáková (* 26. Dezember 1970 in Bratislava) ist eine ehemalige slowakische Tennisspielerin.

Die Rechtshänderin, die eine beidhändige Rückhand schlug, gewann zwischen 1986 und 1999 drei WTA-Einzelturniere und zwei Doppel-Konkurrenzen. Bei ITF-Wettbewerben beendete sie zweimal im Einzel und fünfmal im Doppel ein Turnier erfolgreich. Ihre größten Erfolge bei einem Grand-Slam-Turnier erreichte sie 1988 bei den Australian Open und 1991 bei den US Open, als sie jeweils bis in die 4. Runde vordringen konnte. Von 1987 bis 1997 stehen für sie jeweils elf Teilnahmen an den French Open und den US Open zu Buche. In Wimbledon und bei den Australian Open startete sie in diesem Zeitraum neun bzw. acht Mal. Auch im Fed-Cup trat sie an. In diesem Team-Wettbewerb sind für Zrubáková 15 Siege bei drei Niederlagen im Einzel und vier Doppelsiegen gegenüberstehende fünf verlorene Matches verzeichnet. An den Olympischen Sommerspiele 1992 in Barcelona und 1996 in Atlanta nahm sie für die Slowakei teil. Lediglich 1996 erreichte sie dabei im Einzel die Zweite Runde, in der sie dann der Spanierin Martínez unterlag. Im Doppel scheiterte sie an der Seite von Karina Habšudová 1996 ebenso wie in der Einzelkonkurrenz 1992 in der Ersten Runde.

Ihre höchste Karriere-Platzierung in der Tennis-Weltrangliste im Einzel erreichte Zrubáková am 21. Oktober 1991 mit dem 22. Platz. In der Doppel-Wertung war sie am 5. April 1993 auf Rang 38 gelistet. In ihrer Karriere erspielte sie ein Preisgeld von insgesamt 1.073.889 US-Dollar.

Weblinks[Bearbeiten]