Radula visianica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radula visianica
Systematik
Klasse: Jungermanniopsida
Unterklasse: Jungermanniidae
Ordnung: Radulales
Familie: Radulaceae
Gattung: Radula
Art: Radula visianica
Wissenschaftlicher Name
Radula visianica
C.Massal.

Radula visianica ist eine vermutlich ausgestorbene Lebermoosart, die in Norditalien endemisch war.

Beschreibung[Bearbeiten]

Radula visianica war eine kleine beblätterte Art, die Ähnlichkeiten mit Radula complanata aufwies. Bei Radula visianica war der Unterlappen ein Drittel so groß wie der Oberlappen. Die Oberseite war mehr oder weniger zugespitzt. Die Pflanze war zweihäusig. Sporophyten sind nicht bekannt.

Vorkommen und Lebensraum[Bearbeiten]

Radula visianica wurde nur an zwei Orten in Norditalien gefunden. Der erste waren die Euganeischen Hügel bei Torreglia in der Provinz Padua, der zweite bei Fiera di Primiero im Val Cismon in den Tridentinischen Alpen. Über den Lebensraum der Art ist nur wenig bekannt. Sie wuchs auf dem Boden oder an der Basis von Bäumen.

Status[Bearbeiten]

Radula visianica wurde 1938 zuletzt gesammelt. 2001 führte der Bryologe René Schumacker eine intensive Suche nach der Art durch, die jedoch erfolglos blieb.

Literatur[Bearbeiten]

  • Filippo Marcabruno Gerola: La Radula visianica Mss. nelle Alpi Tridentine, 1938.
  • Karl Müller: Die Lebermoose Europas, 1951–1958.

Weblinks[Bearbeiten]