Radzewo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Radzewo (deutscher Name: Louisenhof) ist eine Ortschaft in der polnischen Woiwodschaft Westpommern. Sie gehört zur Gemeinde Tychowo (Groß Tychow) im Kreis Białogard (Belgard).

Radzewo liegt 21 Kilometer südöstlich der Kreisstadt Białogard und ist über die Woiwodschaftsstraße Nr. 169 (Białogard -) Byszyno (Beustrin) - Głodowa (Goldbeck) (- Bobolice (Bublitz)) im Abzweig Borzysław (Burzlaff) zu erreichen. Die nächsten Bahnstationen sind Tychowo bzw. Podborsko (Kiefheide) an der Strecke Kołobrzeg (Kolberg) - Szczecinek (Neustettin).

Kommunalpolitische und kirchlich ist Radzewo wie vor 1945 Louisenhof nach Tychowo orientiert. Es gehörte bis 1945 zum Landkreis Belgard (Persante) und zum Kirchenkreis Belgard der evangelischen Kirche der Altpreußischen Union, und ist heute dem Powiat Białogardzki der Woiwodschaft Westpommern (von 1975 bis 1998 der Woiwodschaft Köslin) und der Diözese Pommern-Großpolen der polnischen Evangelisch-Augsburgischen Kirche zugeordnet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Der Kreis Belgard. Aus der Geschichte eines pommerschen Heimatkreises, hg. v. Heimatkreisausschuß Belgard-Schivelbein, Celle, 1989

53.91583333333316.171666666667Koordinaten: 53° 55′ N, 16° 10′ O