Rafael Montiel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rafael Montiel bei der Vuelta a Colombia 2013

Rafael Anibal Montiel Cuellar (* 28. Juni 1981 in Bogotá) ist ein kolumbianischer Radrennfahrer.

Rafael Montiel wurde 2005 Etappendritter bei der Vuelta Ciclista a la Republica del Ecuador. In der Saison 2006 holte er sich Podiumsplatzierungen auf den Etappen der Rundfahrten Clásica de Fusagasugá, Vuelta a Colombia und Clásico RCN. Seit 2007 fährt Montiel für das kolumbianische Continental Team Colombia Es Pasion. Bei der Vuelta a El Salvador feierte er seinen ersten Etappensieg und beendete die Rundfahrt auf dem zehnten Rang der Gesamtwertung.

Während der Vuelta a Colombia 2008, wo Montiel einen Etappensieg feierte, wurde er positiv auf Doping getestet und bis Mai 2010 gesperrt.[1]

Erfolge[Bearbeiten]

2007
2008
2010
2011
2013

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Radsport-Dopingfälle 2008 auf cycling4fans.de