Raffaele Bendandi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raffaele Bendandi

Raffaele Bendandi (* 17. Oktober 1893 in Faenza; † 3. November 1979 ebenda) war ein italienischer Pseudowissenschaftler, der für seine Erdbeben-Vorhersagen bekannt wurde.

Er entwickelte eine Theorie über die Entstehung von Erdbeben, die von der Annahme ausging, dass der gravitative Einfluss der Himmelskörper des Sonnensystems die Erdkruste dahingehend beeinflusst, dass Erdbeben entstehen können. Seine Theorie ist aus wissenschaftlicher Sicht nicht zu belegen.

Während der 1920er-Jahren veröffentlichte Bendandi zahlreiche Erdbeben-Vorhersagen in verschiedenen Zeitungen. Im Mai 2011 löste eine dieser Vorhersagen eines Erdbebens für Rom in den Medien und der Bevölkerung Unruhe aus.

Schriften[Bearbeiten]

  • Un Principio Fondamentale dell'universo. Osservatorio Bendandi, Faenza 1931.