Raffaele Sannitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchweizSchweiz Raffaele Sannitz Eishockeyspieler
Raffaele Sannitz
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Mai 1983
Geburtsort Lugano, Schweiz
Grösse 187 cm
Gewicht 93 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #38
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 7. Runde, 204. Position
Columbus Blue Jackets
Spielerkarriere
1998–2004 HC Lugano
2004–2005 Syracuse Crunch
seit 2005 HC Lugano

Raffaele Sannitz (* 18. Mai 1983 in Lugano) ist ein Schweizer Eishockeyspieler, der seit 2005 beim HC Lugano in der National League A unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Raffaele Sannitz begann seine Karriere 1998 als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt beim HC Lugano, mit dem er bereits in seinem Rookiejahr 1999 erstmals Schweizer Meister wurde. Diesen Erfolg konnte er mit seiner Mannschaft 2003 wiederholen. Zudem erreichte Sannitz mit dem HC Lugano auf europäischer Ebene zweimal den dritten Platz im IIHF Continental Cup in den Jahren 2003 und 2004. Sannitz, der im NHL Entry Draft 2001 in der siebten Runde als insgesamt 204. Spieler von den Columbus Blue Jackets ausgewählt worden war, spielte in der Saison 2004/05 ein Jahr lang für deren Farmteam aus der American Hockey League, die Syracuse Crunch, bevor er zu seinem Ex-Klub Lugano zurückkehrte. Mit dem HC Lugano gewann der Angreifer im Jahr 2006 zum dritten Mal die Meisterschaft in der Schweiz.

Im September 2012 wurde Sannitz für den Rest der Saison an die Kloten Flyers ausgeliehen.[1]

International[Bearbeiten]

Für die Schweiz nahm Sannitz im Juniorenbereich an den U18-Junioren-Weltmeisterschaften 1999 und 2001 sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2002 teil. Im Seniorenbereich stand Sannitz im Aufgebot der Schweiz bei den A-Weltmeisterschaften 2006, 2007, 2008 und 2009 sowie bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1997/98 HC Lugano Elite A Jr. 33 7 12 19 54
1998/99 HC Lugano Elite A Jr. 38 5 12 17 62
1998/99 HC Lugano NLA 8 0 1 1 0
1999/00 HC Lugano Elite A Jr. 33 13 16 29 47
1999/00 HC Lugano NLA 1 0 0 0 2
2000/01 HC Lugano Elite A Jr. 35 22 30 52 152
2000/01 HC Sierre NLB 2 0 0 0 0
2000/01 HC Lugano NLA 13 1 0 1 0 2 0 0 0 0
2001/02 HC Lugano Elite A Jr. 14 14 13 27 18
2001/02 HC Lugano NLA 38 3 4 7 37 12 1 1 2 2
2002/03 HC Lugano Elite A Jr. 4 3 6 9 2
2002/03 HC Lugano NLA 14 1 1 2 37
2003/04 EHC Chur NLB 2 2 1 3 2
2003/04 HC Lugano NLA 48 7 9 16 20 16 2 1 3 8
2004/05 Syracuse Crunch AHL 53 6 9 15 38
2004/05 Dayton Bombers ECHL 2 0 3 3 0
2005/06 HC Lugano NLA 33 5 9 14 85 17 4 6 10 16
2006/07 HC Lugano NLA 38 6 20 26 50 6 3 3 6 41
2007/08 HC Lugano NLA 50 7 10 17 36 51 3 1 4 31
2008/09 HC Lugano NLA 43 5 17 22 64 7 4 0 4 10
2009/10 HC Lugano NLA 32 4 12 16 74 4 1 2 3 20
2010/11 HC Lugano NLA 40 5 8 13 38 41 1 0 1 12
2011/12 HC Lugano NLA 43 4 10 14 32 6 0 1 1 0
2012/13 HC Lugano NLA 2 0 0 0 0
2012/13 Kloten Flyers NLA 37 5 8 13 34 51 0 0 0 1
NLB gesamt 4 2 1 3 2
NLA gesamt 440 53 109 162 509 73 15 14 29 97

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
1999 Schweiz U18-WM 7 1 1 2 18
2001 Schweiz U18-WM 7 2 2 4 12
2002 Schweiz U20-WM 7 1 0 1 10
2006 Schweiz WM 6 2 0 2 10
2007 Schweiz WM 2 0 0 0 0
2008 Schweiz WM 7 2 2 4 4
2009 Schweiz WM 6 0 0 0 2
2010 Schweiz Olympia 5 1 1 2 8
Junioren gesamt 21 4 3 7 40
Herren gesamt 26 5 3 8 24

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. sf.tv, Sannitz zu den Kloten Flyers

Weblinks[Bearbeiten]