Raj Tischbierek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raj Tischbierek, Berlin 2008

Raj Tischbierek (* 24. September 1962 in Leipzig) ist ein deutscher Schachmeister.

Raj Tischbierek kam durch seinen Vater zum Schachspiel, der es ihm im Alter von fünf Jahren beibrachte. Mit neun Jahren folgte der Eintritt beim Verein Chemie Leipzig. Er gewann zweimal die DDR-Meisterschaft im Schach (1987 und 1990).

Nach dem Abschluss der 10. Klasse wurde er zum Geologiefacharbeiter (Vermesser) ausgebildet und holte nebenher das Abitur nach. Er arbeitete allerdings nie als Facharbeiter, sondern zog 1989 nach Berlin. 1991 übernahm er dort die Zeitschrift Schach als Chefredakteur, für die er 1999 den Exzelsior Verlag gründete.

Der Großmeister spielte für den SC Kreuzberg und Bayern München in der 1. Bundesliga. Er hat eine Elo-Zahl von 2468 (Stand: Mai 2012).

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Sternstunden des Schachs. 30 x Olympia. London 1927 - Manila 1992. Sportverlag Berlin 1992
  • SKA Turnier München 1994. Sportverlag Berlin 1994.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Raj Tischbierek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien