Rajabhat-System

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zum Rajabhat-System (oder Rajabhat Universitätssystem) gehören eine große Zahl miteinander verbundener thailändischer Universitäten, die unter einem Dach zusammengefasst werden.

Die Rajabhat-Universitäten werden durch ein systemweites Gremium gesteuert und sind über ganz Thailand verstreut. Ursprünglich handelte es sich bei diesen Einrichtungen um Lehrerkollegien, die 1975 in Institute umgewandelt wurden. Mit dem königlichen Erlass am 14. Juni 2004 durch König Bhumibol Adulyadej wurden alle Rajabhat-Institute zu Universitäten erhoben.[1]

Rajabhat Universitäten in Thailand[Bearbeiten]

Bangkoker Gruppe[Bearbeiten]

Nördliche Gruppe[Bearbeiten]

Nordöstliche Gruppe[Bearbeiten]

Zentrale Gruppe[Bearbeiten]

Südliche Gruppe[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Königlicher Erlaß