Rajon Dondușeni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rajon Dondușeni
Ukraine Rumänien Transnistrien Basarabeasca Briceni Cahul Gagausien Gagausien Gagausien Gagausien Taraclia Cahul Cantemir Leova Cimișlia Căușeni Bender Ștefan Vodă Hîncești Ialoveni Anenii Noi Dubăsari Dubăsari Chișinău Munizip Chisinau Criuleni Criuleni Nisporeni Strășeni Orhei Rezina Ungheni Telenești Călărași Șoldănești Fălești Glodeni Bălți Florești Sîngerei Rîșcani Drochia Soroca Edineț Ocnița Rajon DondușeniLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Moldawien
Hauptstadt DondușeniVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 892 km²
Einwohner 46.442 (2004 [1])
Dichte 52 Einwohner pro km²
Gründung 2003
ISO 3166-2 MD-DO
Webauftritt www.donduseni.md (rumänisch)
Politik
Präsident Anastasie PavlovVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Partei PCRM[2]Vorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges

Der Rajon Dondușeni ist ein Rajon in Moldawien. Die Rajonshauptstadt ist Dondușeni.

Geographie[Bearbeiten]

Der Rajon liegt im Norden des Landes und besitzt entlang des Flusses Dnister einen schmalen Grenzabschnitt zur Ukraine. Die Nachbarbezirke sind Drochia, Edineț, Ocnița, Rîșcani und Soroca.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Rajon Dondușeni besteht seit 2003.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1959 lebten im Gebiet des heutigen Rajons 54.386 Einwohner. Bis 1970 stieg die Bevölkerungszahl auf 57.467. Entgegen der landesweiten Entwicklung sank die Zahl die Einwohner bei den folgenden drei Volkszählungen kontinuierlich: von 57.092 im Jahr 1979 über 53.902 im Jahr 1989 bis zu 46.442 im Jahr 2004 – zuletzt also deutlich unter den Wert von 1959.[1]

Volksgruppen[Bearbeiten]

Laut der Volkszählung 2004 stellen die Moldauer mit 80,3 % die anteilsmäßig größte Volksgruppe im Rajon Dondușeni, gefolgt von den Ukrainern mit 12,7 % und den Russen mit 5,8 %. Kleinere Minderheiten bilden die Rumänen mit 0,5 % sowie die Gagausen und Bulgaren mit jeweils 0,1 %.[3]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im Dorf Țaul befindet sich der größte dendrologische Park Moldawiens. Um den Park stehen mehrere zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtete Gebäude sowie eine 1963 gegründete Landwirtschaftsschule, eine der ältesten Hochschulen des Landes.

Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Im Rajon Dondușeni befinden sich insgesamt 30 Ortschaften. Darunter die Stadt Dondușeni, 21 Gemeinden und 8 weitere Dörfer.

(Stand: 2004)[4]

Stadt/Gemeinde Einwohner
Dondușeni 9.801
Arionești 1.596
Baraboi 3.354
Briceni 897
Cernoleuca 2.087
Climăuți 1.228
Corbu 1.619
Crișcăuți 1.348
Dondușeni 1.695
Elizavetovca 632
Frasin 2.090
Horodiște 1.075
Moșana 1.796
Pivniceni 728
Plop 1.472
Pocrovca 1.059
Rediul Mare 1.150
Scăieni 2.037
Sudarca 2.103
Teleșeuca 828
Tîrnova 4.606
Țaul 3.331

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b http://www.statistica.md/public/files/Recensamint/Recensamintul_populatiei/vol_1/1_Toate_recensaminteleRne_ro.xls
  2. Comitetul Central al PCRM. Abgerufen am 23. Mai 2013.
  3. http://www.statistica.md/public/files/Recensamint/Recensamintul_populatiei/vol_1/6_Nationalitati_de_baza_ro.xls
  4. http://www.statistica.md/recensamint/Populatia_pe_nation_localit_ro.xls

48.33333333333327.666666666667Koordinaten: 48° N, 28° O