Rajongemeinde Šilutė

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Litauische Gemeinde/Wartung/Anzahl der Amtsbezirke

Šilutės rajono savivaldybė
(Rajongemeinde Šilutė (Heydekrug))
Wappen von Šilutės rajono savivaldybė Lagekarte von Šilutės rajono savivaldybė
Bezirk Klaipėda
Koordinaten 55° 21′ N, 21° 29′ O55.3521.483333Koordinaten: 55° 21′ N, 21° 29′ O
Gemeindesitz Šilutė
Größte Städte/Orte Šilutė (20.809 E)
Švėkšna (2.053 E)
Anzahl der Städte 1
Anzahl der Städtchen 7
Anzahl der Dörfer 311
Einwohner 53.376
Fläche 1706 km²
Bevölkerungsdichte 31
Vorwahl +370 441
Regierungspartei Liberalų ir centro sąjunga
Bürgermeister Arvydas Jakas
Größe des Gemeinderats 27 Sitze
http://www.silute.lt/

Die Rajongemeinde Šilutė ist eine der 60 Selbstverwaltungen Litauens. Sie ist bekannt für ihre Überschwemmungen, wenn das Eis auf der Memel zu schmelzen beginnt. Sie ist die einzige Gemeinde Litauens, die regelmäßig überflutet wird. Die Arbeitslosenquote fiel von 10,9 % im Januar 2003 bis auf 7,7 % im Januar 2005. Allerdings ist die nationale Quote 1,2-1,7 % höher.

Geografie[Bearbeiten]

Die gesamte Fläche der Gemeinde beträgt 1706 km². Davon sind 20 % (340 km²) Wälder, 20,4 % (348 km²) Wasser (vor allem das Memeldelta), 35,8 % (611 km²) Kulturböden, 13,2 % (226 km²) Weiden und Wiesen sowie 3,5 % (60 km²) Straßen und Gebäude. Das Gebiet der Rajongemeinde Šilutė umfasst einen großen Teil Kleinlitauens und ragt nordostwärts nach Niederlitauen hinein. Im südlichen Teil gibt es Gebiete mit Auweiden. Im Memeldelta und Windenburger Eck bestehen große Zugvögelpopulationen. Rusnė, ein Städtchen (miestelis) im Memeldelta, ist die einzige litauische Inselstadt; einige Teile liegen unterhalb des Meeresspiegels.

Demografie[Bearbeiten]

Die Bevölkerungsentwicklung ist wie in fast allen ländlichen Gebieten Litauens einschließlich kleiner und mittlerer Städte von Landflucht gekennzeichnet. Über 14.000 der Gemeindebewohner sind Kinder unter 15 Jahren und ungefähr 10.000 sind über ….

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen wurde 1968 kreiert. Es zeigt die Segel eines Schiffes. Ganz oben ist ein traditioneller Windrichtungsgeber, wie ihn die Fischer benutzten. Unten ist ein Horn, das alte Symbol der Post. Diese Symbole deuten auf das Kurische Haff, die Fischerei und Šilutė als einen alten Seehafen hin. Durch Šilutė führte eine bedeutende Poststraße.

Siedlungen[Bearbeiten]

Amtsbezirke der Rajongemeinde Šilutė

Die Rajongemeinde (Šilutės rajono savivaldybė) umfasst

  • die Stadt Šilutė – 21.476 / 20.809 (Heydekrug)
  • die Städtchen (miesteliai):
  • 311 Dörfer, darunter:
    • Traksėdžiai (Trakseden) – 1246
    • Juknaičiai (Jugnaten) – 1106
    • Macikai – 967
    • Saugos – 945
    • Pagryniai (Pagrienen) – 934
    • Minija, auch: Mingė (Minge) – 46

Amtsbezirke[Bearbeiten]

  • Gardamas
  • Juknaičiai
  • Katyčiai
  • Kintai
  • Rusnė
  • Saugos
  • Šilutė
  • Švėkšna
  • Usėnai
  • Vainutas
  • Žemaičių Naumiestis

Der Amtsbezirk von Šilutė umfasst neben der Stadt noch andere Orte.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]