Rakesh Sharma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rakesh Sharma
Rakesh Sharma
Land (Organisation): Indien ()
Datum der Auswahl: 20. September 1982
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 3. April 1984
Landung letzter Raumflug: 11. April 1984
Gesamtdauer: 7 Tage 21 Std 41 Min
Ausgeschieden: 11. April 1984
Raumflüge

Rakesh Sharma (* 13. Januar 1949 in Patiala, Punjab) ist ein Pilot und ehemaliger Kosmonaut. Er ist der erste Inder im Weltraum.

Leben[Bearbeiten]

Der Pilot der indischen Luftwaffe wurde am 20. September 1982 durch die Indian Space Research Organisation in Absprache mit dem Juri-Gagarin-Kosmonautentrainingszentrum als Raumfahrer ausgewählt. 1984 war Sharma als Forschungskosmonaut Mitglied der dritten Gastmannschaft von Saljut 7, zu der er mit Sojus T-11 flog. Er kehrte am 11. April 1984 mit Sojus T-10 zur Erde zurück.

1987 verließ Rakesh Sharma den aktiven Militärdienst und wurde zuerst Testpilot, dann leitender Testpilot bei der Nashik Division der Hindustan Aeronautics. 1992 ging er an die Niederlassung der Hindustan Aeronautics in Bangalore, wo er wieder leitender Testpilot war. 2001 gab Sharma den Beruf des Testpiloten auf.

Sharma ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Peter Stache: Raumfahrer von A bis Z. Militärverlag der Deutschen Demokratischen Republik, Berlin [Ost] 1988, ISBN 3-327-00527-3.

Weblinks[Bearbeiten]