Ralfs Freibergs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
LettlandLettland Ralfs Freibergs Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. Mai 1991
Geburtsort Riga, Lettland
Größe 180 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2009 HK Prizma Riga
2009–2010 Dinamo-Juniors Riga
2010–2011 Texas Tornado
2011–2012 Lincoln Stars
seit 2012 Bowling Green State University

Ralfs Freibergs (* 17. Mai 1991 in Riga) ist ein lettischer Eishockeyspieler auf der Position des Verteidigers. Seit 2012 spielt er für die Bowling Green State University in der National Collegiate Athletic Association.

Karriere[Bearbeiten]

Freibergs begann seine Karriere beim HK Prizma Riga, für den er in der Saison 2008/09 sein Debüt in der lettischen Eishockeyliga gab. Anschließend wechselte er zu den Dinamo-Juniors Riga, der Nachwuchsmannschaft von Dinamo Riga, die in der weißrussischen Extraliga antrat, und absolvierte dort 33 Spiele.

Während der Saison 2009/10 wechselte Freibergs, der von keinem Team im NHL Entry Draft ausgewählt worden war, nach Nordamerika. Dort schloss er sich dem Texas Tornado aus der US-amerikanischen Juniorenliga North American Hockey League an. In der Saison 2010/11 gelang dem Letten der Durchbruch, als er mit 55 Scorerpunkten in 53 Spielen die Saison als punktbester Verteidiger der Liga beendete. Anschließend wurde er ins erste All-Star Team der NAHL berufen und als bester Verteidiger der Liga ausgezeichnet.

Für die folgende Spielzeit wechselte Ralfs Freibergs zu den Lincoln Stars aus der United States Hockey League. Dort erzielte er in seiner Debütsaison 43 Punkte, davon 35 Vorlagen, in 60 Spielen, und war erneut punktbester Verteidiger der Liga. Am Ende der Saison wurde er ins Second All-Star Team der USHL berufen. Zur Saison 2012/13 schrieb er sich an der Bowling Green State University im US-Bundesstaat Ohio ein, wurde allerdings zunächst vom Spielbetrieb der NCAA ausgeschlossen, da er in seiner Karriere bereits in einer Profiliga gespielt hatte.[1] Schließlich kam er auf acht Einsätze, in denen er sieben Punkte erzielte.

International[Bearbeiten]

Ralfs Freibergs vertrat Lettland erstmals bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft der Division I 2008 und 2009, als ihm mit der Mannschaft der Aufstieg in die Top-Division gelang. Auch bei den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2009 und 2010 stand er im Kader der lettischen Mannschaft. Bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft der Division I 2011 führte er Lettland zum Aufstieg in die Top-Division und wurde als bester Verteidiger des Turniers ausgezeichnet.

Für die Herren-Nationalmannschaft stand Freibergs erstmals bei der Weltmeisterschaft 2013 auf dem Eis. Am 7. Januar 2014 wurde er in den Kader der lettischen Eishockey-Nationalmannschaft für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi berufen und ist der einzige Spieler der NCAA, der am Eishockey-Turnier teilnehmen wird.[2]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2011 NAHL First All-Star Team
  • 2011 NAHL All-South Division Team
  • 2011 NAHL-Verteidiger des Jahres
  • 2012 USHL Second All-Star Team

International[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bowling Green's Ralfs Freibergs Named to Latvian Olympic Squad, Sports Latest, 7. Januar 2014
  2. Chris Dilks: Bowling Green's Ralfs Freibergs Named to Latvian Olympic Squad, SB Nation College Hockey, 7. Januar 2014