Rallisport Challenge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rallisport Challenge ist eine Rennspiel-Reihe, die von den Microsoft Game Studios vertrieben wurde. Der Spieleentwickler DICE war für die Entwicklung/Gestaltung der beiden Rallisport Challenge Teile verantwortlich. Rallisport Challenge zählt neben der Colin McRae Rally-Reihe von Codemasters und der World Rally Championship (kurz WRC) von den Evolution Studios zu den beliebtesten Rally-Videospielen auf der Konsole.

Chronologie[Bearbeiten]

  • Rallisport Challenge - Xbox, PC
  • Rallisport Challenge 2 - Xbox

Geschichte[Bearbeiten]

Rallisport Challenge[Bearbeiten]

Rallisport Challenge
Entwickler Digital Illusions CE
Publisher Microsoft Game Studios
Erstveröffent-
lichung
9. März 2002
Plattform Xbox, PC
Spiel-Engine Refractor 2
Genre Rennspiel
Spielmodus Singleplayer, Multiplayer
Steuerung Gamepad bzw. Maus und Tastatur
Systemvor-
aussetzungen
Pentium mit 700 Mhz, 128 MB Arbeitsspeicher und eine 32 MB Grafikkarte.
Medium 1 DVD-ROM
Sprache Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 6 freigegeben
PEGI ab 3+ Jahren empfohlen

Rallisport Challenge erschien am 9. März 2002 für die Xbox und den PC.

Zunächst muss der Spieler ein Profil erstellen und den Schwierigkeitsgrad (Einfach oder Normal) auswählen. Danach kann man sich zwischen den vier auswählbaren Spielmodi (Zeitfahren, Einzelrennen, Karriere und Multiplayer) entscheiden. Der "Karriere-Modus" gliedert sich in vier Unterklassen (Profi, Experte, Klassik und Unbegrenzt) auf, die nacheinander erspielt werden müssen. In den vier Unterklassen muss man eine bestimmte Anzahl an Punkten erreichen, um neue Wettbewerbe freizuschalten.

Die Entwickler DICE legten einen besonderen Wert auf der Vielfalt der Renn-Arten. Der Spieler muss in "typischer" Rallye-Art als erster die Ziellinie in der schnellstmöglichen Zeit erreichen oder in den Eis-Rennen auf gefährlich glatten Rundstrecken fahren. Außerdem gibt es noch drei weitere Renn-Arten, die im Karriere-Modus vorkommen: Bergfahrt, Crossover und Gelände-Rallye. Im Crossover wechselt man nach einer gefahrenen Runde die Streckenseite des Gegners und versucht, als erster die Ziellinie zu erreichen. Im Karriere-Modus kann man durch erfolgreiches Absolvieren der Wettbewerbe neue Fahrzeuge, Lackierungen und Strecken freischalten.

Die Fahrzeuge besitzen eine eigene Fahrphysik und ein eigenes Schadensmodell, dass sich durch Kollisionen mit anderen Fahrzeugen/Gegenständen realistisch verändert. Bevor man ein Rennen startet, kann man in der Tuning-Option einige Einstellungen verändern (z. B. den Reifentyp bestimmen).

Dem Spieler stehen insgesamt 48 unterschiedliche Strecken und 29 lizenzierte Fahrzeuge (u. a. Subaru Impreza WRX) zur Auswahl. Die Strecken wurden ihren realen Vorbildern nachempfunden und bieten eine abwechslungsreiche Umgebung. Rallisport Challenge ist ein arcadelastiges Rennspiel, dass auf ein realistisches Fahrverhalten verzichtet. Somit ist das Spiel einsteigerfreundlich und frustriert den Spieler nicht durch eine komplizierte Steuerung. Auf der rechten Seite des Spiel-Bildschirms befindet sich ein Drehzahlmesser/Tachometer, der die momentane Geschwindigkeit und den Gang anzeigt. Im oberen rechten Rand zeigt der Renn-Timer die aktuelle Gesamtzeit des Rennens an. Außerdem haben die Entwickler einen "Fortschrittsbalken" im Spiel integriert, der die momentane Position des Spielers und der Gegner auf der Rennstrecke angibt.

Das Spiel bietet eine Custom Soundtrack-Funktion, die es dem Spieler erlaubt, eigene Lieder/Alben in Rallisport Challenge zu hören. Die Umgebungsgrafik und Effekte wurden von zahlreichen Spielekritikern gelobt.

Rallisport Challenge 2[Bearbeiten]

Rallisport Challenge 2 erschien am 21. Mai 2004 exklusiv für die Xbox.

Das Spielprinzip vom Vorgänger, Rallisport Challenge aus dem Jahr 2002, wurde beibehalten und durch einige kleine Neuerungen ergänzt. Dem Spieler stehen nun 41 Fahrzeuge und 93 unterschiedliche Strecken zur Auswahl. Neben den Standard-Fahrzeugen wie dem Volkswagen Beetle sind auch viele neue Fahrzeuge (u.a. der Ford GT 70) vorhanden. Jedes dieser Wagen besitzt zu Beginn nur eine Lackierung. Die nächsten drei Lackierungen können durch die Anzahl der gefahrenen Kilometer freigeschaltet werden. Der Karriere-Modus wurde erweitert und gliedert sich nun in die folgenden Unterklassen auf: Amateur, Profi, Champion und Superrally. Je nach Klasse, steigt das fahrerische Niveau, dass von dem Spieler verlangt wird. In der letzten Klasse, Superrally, muss der Spieler ohne die Continue-Funktion auskommen.

Die Entwickler DICE verwenden für das Spiel eine neu entwickelte Grafikengine. Die Grafikengine sorgt durch die verbesserten Wetter und Lichteffekte für eine dichte und glaubwürdige Atmosphäre. Die Schattenwürfe der jeweiligen Fahrzeuge und Objekte wirken realistisch und die asphaltierten Strassen sind mit Bump Mapping versehen.

Der Multiplayer-Modus von Rallisport Challenge 2 wurde sinnvoll erweitert. Der Spieler kann nun per Xbox Live gegen 16 weitere Spieler antreten. Dieser Modus bietet jedoch auch einen Nachteil: Die Rennen mit den anderen Spielern finden immer nur hintereinander statt. Der Spieler kann sich über den Xbox Live-Menüpunkt vier neue Fahrzeuge (Volvo Amazon, Saab 96, BMW X5, VW Touareg), neue Lackierungen für alle Fahrzeuge und zwei neue Spielemodi (Careers-Mountain Challenge, Arena Challenge) herunterladen. Im März 2004 gab der Publisher Microsoft bekannt, dass dies der letzte XSN-Titel sei.

Spielmodi[Bearbeiten]

  • Zeitfahren: In diesem Modus kann der Spieler seine eigenen Bestzeiten noch verbessern oder gegen andere Spieler per Xbox Live antreten.
  • Einzelrennen: Hier muss man gegen bis zu drei computergesteuerte Gegner antreten.
  • Karriere: Dies ist der Hauptbestandteil der Rallisport Challenge-Reihe. Der Spieler muss sich durch eine Reihe von Rennen und Veranstaltungen arbeiten, um neue Veranstaltungen freizuschalten und somit die jeweilige Veranstaltungsklasse gewinnen. Hierbei kann man durch erfolgreiche Siege, eine bestimmte Anzahl an neue Fahrzeugen/Strecken freischalten. Sobald der Spieler alle Veranstaltungsklassen erfolgreich absolviert hat, erhält man für jedes Fahrzeug alle Lackierungen.
  • Multiplayer: Im Multiplayer-Modus kann man per Split-Screen, System Link oder Xbox Live gegen weitere Spieler/Freunde antreten.

Weblinks[Bearbeiten]