RallyCross (Vereinigte Staaten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das RallyCross (diese Schreibung, also mit großem C in der Mitte, wird in den USA bevorzugt verwendet) ist ein Automobilsport für geschlossene Fahrzeuge und ein US-amerikanischer Namensvetter des europäischen Rallycross, hat damit aber keine weiteren Gemeinsamkeiten. RallyCross wird unter Hoheit des Sports Car Club of America (SCCA) gefahren.

Beim RallyCross fährt ein einzelnes Auto auf einem meist temporären Rundkurs gegen die Stoppuhr der Zeitnehmer. Die Strecke verfügt hierbei über losen Streckenbelag (beispielsweise Schotter, Erde oder Sand).

RallyCross wird überwiegend mit straßentauglichen Pkw, relativ „zahmen“ Rallyeautos, Geländewagen, Pickups und ähnlichen Fahrzeugen und ausschließlich von Rennsport-Anfängern bzw. Amateur-Motorsportlern betrieben. Da es dabei jeweils um die Bestzeiten allein auf der Piste agierender Fahrer geht, kann man es als eine Art Kreuzung von Autocross mit Rallyesprints betrachten.