Rallye Dakar 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Rallye Dakar 2010 war die 32. Veranstaltung der Rallye Dakar jedoch erst die 31. Rallye Dakar, die auch tatsächlich ausgetragen wurde.

Die Rallye startete am 2. Januar 2010 in Buenos Aires und endete am 17. Januar 2010 dort auch wieder.

Auf der ersten Etappe kam es zu einem schweren Unfall, bei dem eine 28-jährige Zuschauerin getötet wurde.

Überblick[Bearbeiten]

360 Teams starteten die Rallye, davon 151 mit Motorrädern, 25 mit Quads, 132 mit Automobilen und 52 mit Trucks.

Route[Bearbeiten]

Streckenverlauf der Rallye Dakar 2010


Etappe Datum Von Nach Verbindung Wertung Verbindung Gesamt
km km km km
1 2. Januar ArgentinienArgentinien Buenos Aires ArgentinienArgentinien Córdoba 317 219 84 620
2 3. Januar ArgentinienArgentinien Córdoba ArgentinienArgentinien La Rioja 56 355 276 687
3 4. Januar ArgentinienArgentinien La Rioja ArgentinienArgentinien Fiambala 259 182 0 441
4 5. Januar ArgentinienArgentinien Fiambala ChileChile Copiapó 394 203 32 629
5 6. Januar ChileChile Copiapó ChileChile Antofagasta 90 483 97 670
6 7. Januar ChileChile Antofagasta ChileChile Iquique 180 418 0 598
7 8. Januar ChileChile Iquique ChileChile Antofagasta 37 600 4 641
9. Januar Ruhetag in Antofagasta
8 10. Januar ChileChile Antofagasta ChileChile Copiapó 96 472 0 568
9 11. Januar ChileChile Copiapó ChileChile La Serena 0 338 209 547
10 12. Januar ChileChile La Serena ChileChile Santiago 112 238 236 586
11 13. Januar ChileChile Santiago ArgentinienArgentinien San Juan 211 220 3 434
12 14. Januar ArgentinienArgentinien San Juan ArgentinienArgentinien San Rafael 23 476 297 796
13 15. Januar ArgentinienArgentinien San Rafael ArgentinienArgentinien Santa Rosa 76 368 281 725
14 16. Januar ArgentinienArgentinien Santa Rosa ArgentinienArgentinien Buenos Aires 166 206 335 707

Ergebnisse[Bearbeiten]

Etappe Etappensieger
Motorräder Quads Autos Trucks
1 FrankreichFrankreich David Casteu ArgentinienArgentinien Marcos Patronelli SpanienSpanien Nani Roma RusslandRussland Vladimir Chagin
2 FrankreichFrankreich David Fretigné FrankreichFrankreich Hubert Deltrieu KatarKatar Nasser Al-Attiyah RusslandRussland Vladimir Chagin
3 FrankreichFrankreich Cyril Despres ArgentinienArgentinien Sebastian Halpern FrankreichFrankreichStéphane Peterhansel RusslandRussland Vladimir Chagin
4 SpanienSpanien Marc Coma ArgentinienArgentinien Alejandro Patronelli Vereinigte StaatenVereinigte StaatenRobby Gordon RusslandRussland Vladimir Chagin
5 ChileChile Francisco Lopez Contardo ArgentinienArgentinien Marcos Patronelli Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Miller RusslandRussland Firdaus Kabirov
6 SpanienSpanien Marc Coma ArgentinienArgentinien Marcos Patronelli FrankreichFrankreich Stéphane Peterhansel RusslandRussland Vladimir Chagin
7 FrankreichFrankreich Cyril Despres ArgentinienArgentinien Alejandro Patronelli KatarKatar Nasser Al-Attiyah RusslandRussland Vladimir Chagin
8 ChileChile Francisco Lopez Contardo ArgentinienArgentinien Marcos Patronelli FrankreichFrankreich Stéphane Peterhansel RusslandRussland Vladimir Chagin
9 FrankreichFrankreich Cyril Despres FrankreichFrankreich Christophe Declerck KatarKatar Nasser Al-Attiyah RusslandRussland Firdaus Kabirow
10 SpanienSpanien Marc Coma SpanienSpanien Juan Manuel Gonzalez Corominas SpanienSpanien Carlos Sainz RusslandRussland Vladimir Chagin
11 SpanienSpanien Marc Coma ArgentinienArgentinien Sebastian Halpern FrankreichFrankreich Guerlain Chicherit RusslandRussland Firdaus Kabirow
12 ChileChile Francisco Lopez Contardo FrankreichFrankreich Christophe Declerck SpanienSpanien Carlos Sainz RusslandRussland Vladimir Chagin
13 NorwegenNorwegen Pal Anders Ullevalseter FrankreichFrankreich Christophe Declerck FrankreichFrankreich Stéphane Peterhansel RusslandRussland Firdaus Kabirow
14 PortugalPortugal Ruben Faria PolenPolen Rafal Sonik KatarKatar Nasser Al-Attiyah RusslandRussland Ilgizar Mardeew

Endstand[Bearbeiten]

Motorräder

Im Ziel der Rallye Dakar 2010
Rang Fahrer Fahrzeug Zeit
1 FrankreichFrankreich Cyril Despres KTM 51:10:37
2 NorwegenNorwegen Pal Anders Ullevalseter KTM +1:02:52
3 ChileChile Francisco Lopez Contardo Aprilia +1:09:48
4 PortugalPortugal Helder Rodrigues Yamaha +1:19:33
5 FrankreichFrankreich David Frétigné Yamaha +1:55:56
6 FrankreichFrankreich Alain Duclos KTM +1:58:35
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonah Street KTM +2:49:43
8 PolenPolen Jakub Przygonski KTM +3:15:59
9 FrankreichFrankreich Olivier Pain Yamaha +3:28:20
10 SpanienSpanien Juan Pedrero Garcia KTM +3:33:48
Quads
Die Brüder Patronelli. Quad Sieger 2010
Rang Fahrer Fahrzeug Zeit
1 ArgentinienArgentinien Marcos Patronelli Yamaha 64:17:44
2 ArgentinienArgentinien Alejandro Patronelli Yamaha +2:22:59
3 SpanienSpanien Juan Manuel Gonzalez Corominas Yamaha +5:07:31
4 FrankreichFrankreich Christophe Declerck Polaris +5:46:56
5 PolenPolen Rafal Sonik Yamaha +5:50:24
6 ArgentinienArgentinien Sebastian Halpern Yamaha +9:07:31
Autos
Siegerfahrzeug, VW Race Touareg nach der Rallye 2010
Rang Fahrer Fahrzeug Zeit
1 SpanienSpanien Carlos Sainz
SpanienSpanien Lucas Cruz
VW Race Touareg 47:10:00
2 KatarKatar Nasser Al-Attiyah
DeutschlandDeutschland Timo Gottschalk
VW Race Touareg +0:02:12
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Miller
SudafrikaSüdafrika Ralph Pitchford
VW Race Touareg +0:32:51
4 FrankreichFrankreich Stéphane Peterhansel
FrankreichFrankreich Jean-Paul Cottret
BMW X3 +2:17:21
5 FrankreichFrankreich Guerlain Chicherit
SchwedenSchweden Tina Thörner
BMW X3 +4:02:49
6 PortugalPortugal Carlos Sousa
FrankreichFrankreich Matthieu Baumel
Mitsubishi +4:31:45
7 SudafrikaSüdafrika Giniel de Villiers
DeutschlandDeutschland Dirk von Zitzewitz
VW Race Touareg +5:10:19
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Robby Gordon
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Grider
Hummer H3 +6:02:24
9 ArgentinienArgentinien Orlando Terranova
FrankreichFrankreich Pascal Maimon
Mitsubishi +6:04:47
10 BrasilienBrasilien Guilherme Spinelli
PortugalPortugal Filipe Palmeiro
Mitsubishi +6:13:41

Trucks

Am Abend nach dem Zieleinlauf
Rang Fahrer Fahrzeug Zeit
1 RusslandRussland Vladimir Chagin
RusslandRussland Sergey Savostin
RusslandRussland Eduard Nikolaev
Kamaz 55:04:47
2 RusslandRussland Firdaus Kabirov
RusslandRussland Aydar Belyaev
RusslandRussland Andrey Mokeev
Kamaz +1:13:08
3 NiederlandeNiederlande Marcel van Vliet
NiederlandeNiederlande Herman Vaanholt
NiederlandeNiederlande Gerard van Veenendaal
Ginaf +10:43:20
4 TschechienTschechien Martin Macik
TschechienTschechien Josef Kalina
TschechienTschechien Jan Bervic
Liaz +12:21:21
5 RusslandRussland Ilgizar Mardeev
RusslandRussland Viatcheslav Mizyukaev
RusslandRussland Andrey Karginov
Kamaz +14:59:29
6 NiederlandeNiederlande Wulfert van Ginkel
NiederlandeNiederlande Richard de Rooy
NiederlandeNiederlande Willem Tijsterman
Ginaf +15:29:16
7 JapanJapan Teruhito Sugawara
JapanJapan Seiichi Suzuki
Hino +17:29:37
8 AndorraAndorra David Oliveras
SpanienSpanien Jesus Camara Ordonez
SpanienSpanien Daniel Camara
Mercedes +23:39:06
9 SpanienSpanien Jordi Juvanteny
SpanienSpanien José Luis Criado
SpanienSpanien Fina Roman
MAN +24:15:27
10 ItalienItalien Claudio Bellina
ItalienItalien Paolo Arici
ItalienItalien Giulio Minelli
Mitsubishi +26:47:12

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rallye Dakar 2010 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien