Rammetshofen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

47.7169444444449.4686111111111451Koordinaten: 47° 43′ 1″ N, 9° 28′ 7″ O

Rammetshofen
Gemeinde Oberteuringen
Höhe: 451 m ü. NN
Einwohner: 900
Eingemeindung: 1973
Postleitzahl: 88094
Vorwahl: 07546

Rammetshofen ist ein Teilort der Gemeinde Oberteuringen im Bodenseekreis (Baden-Württemberg).

Geographie[Bearbeiten]

Geographische Lage[Bearbeiten]

Rammetshofen liegt an der Rotach, südlich von Oberteuringen, etwa 7,5 Kilometer nördlich des Bodensees.

Geschichte[Bearbeiten]

1464 belehnte Jörg Graf zu Werdenberg und Heiligenberg den Ravensburger Bürger Ytelhans Huntpis mit dem Ramrachshof, dem Hof zu Rammetshofen.[1] Nach dessen Tod werden Hof und Gut 1538 erneut in einer Urkunde genannt.[2]

Im frühen 19. Jahrhundert hatte Rammetshofen 58 Einwohner, die in der Beschreibung des Oberamts Tettnang von 1838 ausdrücklich als katholisch bezeichnet wurden.[3]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten]

Der RSC Rammetshofen tritt mit seinen Riesenfahrrädern, einem Sechser- und einem Achter-Tandem des Baujahrs 1978, auch außerhalb von Rammetshofen bei Veranstaltungen auf. So nimmt er seit 1990 an den Deutschen Tandem-Treffen teil. Das 5. Deutsche Tandem-Treffen fand 2004 in Rammetshofen statt. Das Dappschauferle des RSC ist ein seetüchtiges Achter-Tandem mit Rah-Segel und Schaufelrad-Antrieb, das wegen seiner Segelfläche von 36 m² eine Zulassung entsprechend der Bodensee-Schifffahrtsordnung für den Bodensee hat (Zulassung FN-57888).[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
  2. Hauptstaatsarchiv Stuttgart
  3. Beschreibung des Oberamts Tettnang, Kapitel B 18
  4. RSC Rammetshofen