Ranan Lurie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ranan Lurie, 1961

Ranan R. Lurie (* 1932) ist ein in der englischsprachigen Welt weit bekannter US-amerikanischer Karikaturist und Journalist, Mitglied der United Nations Correspondents Association und Herausgeber des renommierten Cartoon News Magazins.

Leben[Bearbeiten]

Der frühere Israeli verlegte seinen Lebensmittelpunkt schon in den 1960ern in die USA. Seit 1974 ist er naturalisierter US-amerikanischer Staatsbürger.

Lurie lebt und arbeitet in Greenwich im US-Bundesstaat Connecticut. Er ist verheiratet und Vater des Filmregisseurs Rod Lurie. Er ist auch sowie Mitglied der Intelligenzler-Vereinigung Mensa[1].

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Raʿanan Lurya : ʿolamotaṿ /Ranan R. Lurie: his worlds. Muzeʾon ha-ʿir Ḥefah, Ḥefah 2004. Hebräisch und englisch; ISBN 965-7067-54-5
  • Lurie’s almanack : being the true history of the world in art and prose from 1980 to the present day. Introduction by Charles Douglas Hume. Secker & Warburg, London 1982. ISBN 0-436-26941-4

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Als Journalist wurde Ranan Lurie zum Senior Associate am US-Center for Strategic and International Studies berufen. Innerhalb der Vereinten Nationen zeichnete man ihn mit der Mitgliedschaft in der United Nations Correspondents Association aus.

Nach ihm benannt wurde der 2000 im Rahmen der United Nations Correspondents Association gestiftete Ranan-Lurie-Political-Cartoon-Preis benannt. Derselbe ist Teil der UNCA-Excellenz-im-Journalismus-Auszeichnungen.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. : They're Accomplished, They're Famous, and They're MENSANS. In: American Mensa (Hrsg.): Mensa Bulletin. Nr. 476, Juli 2004, S. p. 26. ISSN 0025-9543.