Rancho Cucamonga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rancho Cucamonga
Panorama der Stadt
Panorama der Stadt
Siegel von Rancho Cucamonga
Siegel
Lage in Kalifornien
Lage von Rancho Cucamonga im San Bernardino County (links) und in Kalifornien (rechts)
Basisdaten
Gründung: 30. November 1977
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kalifornien
County:

San Bernardino County

Koordinaten: 34° 6′ N, 117° 36′ W34.106388888889-117.59305555556368Koordinaten: 34° 6′ N, 117° 36′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 165.269 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.601,3 Einwohner je km²
Fläche: 103,263 km² (ca. 40 mi²)
davon 103,212 km² (ca. 40 mi²) Land
Höhe: 368 m
Postleitzahlen: 91701, 91729, 91730, 91737, 91739
Vorwahl: +1 909
FIPS:

06-59451

GNIS-ID: 1667908
Website: www.cityofrc.us
Bürgermeister: L. Dennis Michael[1]
Victoria Gardens Cultural Center and Library.JPG
Victoria Gardens Cultural Center and Library

Rancho Cucamonga ist eine Stadt im San Bernardino County im US-Bundesstaat Kalifornien. Die Einwohnerzahl liegt bei rund 165.000, wobei das Stadtgebiet eine Fläche von 103 Quadratkilometern umfasst. Rancho Cucamonga entstand im Jahr 1977 durch den Zusammenschluss der Ortschaften Alta Loma, Cucamonga und Etiwanda.

Geografie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt im Südwesten des San Bernardino Countys in Kalifornien. Sie grenzt im Osten an Fontana, im Süden an Ontario, im Westen an Upland und im Nordwesten an San Antonio Heights. Nördlich liegen die San Gabriel Mountains. Rancho Cucamonga befindet sich 63 km östlich von Los Angeles.

Rancho Cucamonga hat 165.269 Einwohner (Stand der Volkszählung 2010). Die Stadt erstreckt sich auf einer Fläche von circa 103,3 km², wovon die Landfläche den größten Teil ausmacht; die Bevölkerungsdichte beträgt somit 1.601,3 Einwohner pro Quadratkilometer. Das Stadtzentrum befindet sich auf einer Höhe von 368 Metern. Rancho Cucamonga gehört zur Metropolregion Inland Empire.

In Rancho Cucamonga treffen mit dem Mojave Trail, dem Old Spanish Trail, der Route 66 (heute als Foothill Boulevard ausgewiesen) und dem El Camino Real mehrere bedeutende historische Verbindungswege aufeinander.

Bei einem Waldbrand im San Bernardino National Forest, der in unmittelbarer Nähe zur Stadt liegt, wurden Ende April 2014 rund 600 Hektar Land vernichtet.[2]

Demographie[Bearbeiten]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten in Rancho Cucamonga 165.269 Menschen in rund 54.300 Haushalten. Innerhalb von zehn Jahren hatte die Stadt damit eine massive Zuwanderung erfahren. Seit dem Jahr 2000 war die Einwohnerzahl von 127.000 auf über 165.000 angestiegen. Eine Mehrheit der Bevölkerung sind Weiße, wobei auch hispanische Einwanderer, sogenannte Latinos mehr als ein Drittel der Einwohner stellen. Afroamerikaner sind mit einem Bevölkerungsanteil von zehn Prozent etwas über dem kalifornischen Durchschnitt repräsentiert. Einen ähnlich hohen Anteil erreichen asiatischstämmige Amerikaner. Die Volkszählung ergab ebenfalls, dass auf 100 Frauen 97,6 Männer kamen.[3]

Politik[Bearbeiten]

Rancho Cucamonga ist Teil des 23. Distrikts im Senat von Kalifornien,[4] der vom Republikaner Mike Morrell vertreten wird.[5] In der California State Assembly ist der größte Teil des Ortes dem 40. Distrikt[6] zugeordnet, der momentan vakant ist.[7] Ein kleinerer Bereich gehört zum 41. Assemblydistrikt,[8] den der Demokrat Chris Holden vertritt. Auf Bundesebene gehört Rancho Cucamonga Kaliforniens 31. Kongresswahlbezirk an,[9] der einen Cook Partisan Voting Index von D+5 hat[10] und vom republikanischen Abgeordneten Gary Miller vertreten wird.[11]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Stadt ist eine wichtiger Industriestandort im Südosten Kaliforniens. In Rancho Cucamonga ist der einzige Stahlfabrikant Kaliforniens, Tamco Steel, ansässig.

Nach dem Comprehensive Annual Financial Report 2011 sind dies die größten Arbeitgeber im Stadtgebiet von Rancho Cucamonga:[12]

# Arbeitgeber Angestellte
1 Etiwanda School District 1,312
2 Chaffey College 1,300
3 Amphastar Pharmaceuticals 999
4 Stadtverwaltung Rancho Cucamonga 880
5 Alta Loma School District 783
6 Macy's 750
7 Central School District 680
8 West Valley Detention Center 668
9 Big Lots 521
10 Mercury Insurance Company 509

Bildung[Bearbeiten]

Rancho Cucamonga ist in fünf Schuldistrikte eingeteilt: Alta Loma School District, Central School District, Cucamonga School District, Etiwanda School District und Chaffey Joint Union High School District. Die Stadt beherbergt das Chaffey College und einige Campus verschiedener Schulen, darunter der University of Redlands oder der University of Phoenix. Im Stadtgebiet gibt es insgesamt vier High Schools: Alta Loma High School, Etiwanda High School, Los Osos High School und die Rancho Cucamonga High School.

Verkehr[Bearbeiten]

Öffentlicher Nahverkehr[Bearbeiten]

Von zentraler Bedeutung ist das Omnibussystem Omnitrans, welches das gesamte Stadtgebiet bedient. Darüber hinaus ist die Stadt mit einer Station an die San Bernardino Line des Metrolinknetzes angeschlossen, mit der Los Angeles oder San Bernardino schnell zu erreichen sind.

Autobahnanbindung[Bearbeiten]

Sowohl die Interstate 15 als auch die Interstate 210 durchlaufen das Stadtgebiet von Rancho Cucamonga.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Aus Rancho Cucamonga stammt die Band Rufio.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Mit Upland verbundene Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rancho Cucamonga, California – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Grußwort des Bürgermeisters. Offizielle Website von Rancho Cucamonga.
  2. Etiwanda Fire Offizielle Internetseite des California Department of Forestry and Fire Protection (CAL FIRE)
  3. United States Census 2010
  4. Karte des 23. Senatdistrikts. Around the Capitol.
  5. Liste der Senatoren Kaliforniens. Offizielle Internetseite des Senats von Kalifornien.
  6. Karte des 40. Assemblydistrikts. Around the Capitol.
  7. Liste der Mitglieder der California State Assembly. Offizielle Internetseite der California State Assembly.
  8. Karte des 41. Assemblydistrikts. Around the Capitol.
  9. Karte des 31. Kongresswahlbezirks. Around the Capitol.
  10. Tabelle mit Cook Partisan Voting Index aller Kongressdistrikte. (PDF; 115 kB) Offizielle Internetseite des Cook Political Reports.
  11. Liste der kalifornischen Abgeordneten im Repräsentantenhaus. Offizielle Internetseite des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten.
  12. City of Rancho Cucamonga Comprehensive Annual Financial Report June 30, 2011 Rancho Cucamonga Finance Department