Randall Kennedy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Randall Kennedy (* 1954 in Columbia, South Carolina) ist ein afroamerikanischer Jurist und Professor an der Harvard Law School sowie Buchautor.

Er erregte im Jahr 2002 Aufsehen durch sein Werk "Nigger. The strange career of a troublesome word", in dem er sich mit dem kulturhistorischen Aspekt des Wortes auseinandersetzt..

Seine weiteren Werke sind "Interracial Intimacies: Sex, Marriage, Identity and Adoption" (Pantheon Books 2003) und "Race, Crime, and the Law (Pantheon 1997)".

Über Bücher hinausgehend schreibt Kennedy Essays und einzelne Abhandlungen, darunter "Comment and Discussion on Hate Crimes/Hate Speech" aus "Speech and Equality: Do We Really Have to Choose?" (LaMarche, Gara eds., 1996)

Weblinks[Bearbeiten]