Randy Quaid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Randy Quaid (2008)

Randy Quaid (* 1. Oktober 1950 in Houston, Texas) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Randy Quaid, der ältere Bruder von Dennis Quaid, ist ein Charakterdarsteller, der seit den 1970er Jahren neben großen Stars Hollywoods spielte. Sein Leinwanddebüt gab er 1971 mit einer Nebenrolle in Peter Bogdanovichs Filmdrama Die letzte Vorstellung, drei Jahre später wurde er für seine Leistung im Hal Ashby-Film Das letzte Kommando für einen Oscar als bester Nebendarsteller nominiert.

In seiner Laufbahn war er zudem dreimal für den Emmy Award nominiert und gewann einmal den Golden Globe für eine Fernseharbeit. Von 1985 bis 1991 gehörte er zum Ensemble der US-amerikanischen Sketchshow Saturday Night Live.

Seine Darstellung eines homophoben Ranchers in Brokeback Mountain brachte ihm eine Nominierung für den Screen Actors Guild Award ein. Kurz nach der Veröffentlichung des Filmes verklagte Quaid die Produzenten des Films auf 10 Millionen US-Dollar plus Punitive damages, da sie ihm den Film als ein Low-Budget-Projekt ohne Aussicht auf Gewinn präsentiert hatten, um seine Mitarbeit zu einer geringeren Gage zu sichern. Im Mai 2006 nahm Quaid seine Klage zurück, nachdem das Studio weitere Zahlungen in Aussicht stellte. Quaid ist seit 1989 mit der Produzentin Evi Motolanez verheiratet. Aus einer früheren Ehe hat er ein Kind.

Im September 2010 wurden Quaid und Motolanez wegen Hausfriedensbruchs in Kalifornien festgenommen. Das Paar soll illegal in dem Haus in Montecito gewohnt haben, in dem sie früher einmal gelebt hatten. Die Quaids erklärten, das Haus gehöre seit den 1990er Jahren ihnen. Doch der Grundstückseigentümer, der die Polizei rief, legte Dokumente vor, wonach er das Haus 2007 einem Mann abkaufte, der es einige Jahre zuvor von den Quaids übernommen hatte. Die beiden sollen Schäden von 5000 Dollar (3800 Euro) verursacht haben, behauptete der Eigentümer. Quaid droht eine Anklage wegen Wohnungseinbruchs und Hausfriedensbruchs.[1][2] Beide kamen einen Tag später gegen Zahlung von 50.000 Dollar (38.000 Euro) Kaution wieder frei.[3]

Am 23. September 2010 wurden sie in Kanada festgenommen, da sie gegen Einwanderungsvorschriften verstoßen haben sollen.[4] Beide dürfen aber, da Evi Quaid die kanadische Staatsbürgerschaft hat, in Kanada bleiben. Sie wurden daraufhin aus dem Sicherheitsgewahrsam entlassen.[5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Randy Quaid – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Randy Quaid wegen Einbruchs festgenommen in: Spiegel Online vom 20. September 2010
  2. Promi-News auf news.de
  3. Randy Quaid und Ehefrau als Hausbesetzer in: Tages-Anzeiger vom 20. September 2010
  4. Spiegel vom 23. Oktober 2010
  5. Spiegel vom 28. Oktober 2010