Rangpur (Division)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chittagong (Division) Barishal (Division) Khulna (Division) Rajshahi (Division) Sylhet (Division) Rangpur (Division) Dhaka (Division) Myanmar Indien Nepal Bhutan
Rangpur im Norden von Bangladesch

Die Division Rangpur (Bengalisch: রংপুর বিভাগ, Raṃpur bibhāg) ist eine von sieben Verwaltungseinheiten Bangladeschs, die den Distrikten übergeordnet und nach ihrer jeweilig größten Stadt benannt sind. Sie wurde am 25. Januar 2010 als Abspaltung von der Division Rajshahi gegründet. Mit einer Fläche von 16.317,55 km² ist sie die zweitkleinste Division und befindet sich im Nordwesten des Landes. Ihre Bevölkerungszahl misst ca. 14 Mio. Einwohner. Die Verwaltungshauptstadt ist Rangpur.

Die Division Rangpur grenzt im Norden, Westen und Osten an Indien, im Süden an die Divisionen Rajshahi und Dhaka.

Die Verwaltungseinheit setzt sich aus acht Distrikten zusammen: Dinajpur, Gaibandha, Kurigram, Nilphamari, Panchagarh, Rangpur und Thakurgaon.