Ranil Wickremesinghe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ranil Wickremesinghe

Ranil Wickremesinghe (* 24. März 1949) ist ein sri-lankischer Politiker. Von 1984 bis 1993 bekleidete Wickremesinghe mehrere Ministerämter unter den Präsidenten Junius Richard Jayewardene und Ranasinghe Premadasa. Er ist Parteiführer der United National Party (UNP) und war von 1993 bis 94 (nachgerückt nach der Ermordung Premadasas) und von April 2001 bis Dezember 2004 Premierminister Sri Lankas. Seit dem 9. Januar 2015 bekleidet er erneut dieses Amt.

In seiner früheren Amtszeit handelte er im Februar 2002 eine Waffenruhe im Konflikt mit den Sri Lanka-Tamilen aus und beendete so vorübergehend den 20 Jahre andauernden Bürgerkrieg. Wickremesinghe tritt verstärkt für eine gemäßigtere Politik gegenüber den Tamilen im Norden des Landes ein und spricht sich für eine föderative Lösung aus. Bei den Präsidentschaftswahlen 2005 unterlag er Mahinda Rajapaksa knapp, nachdem er bereits 1999 eine Niederlage gegen Chandrika Kumaratunga erlitten hatte.

Im Wahlkampf vor der Präsidentschaftswahl in Sri Lanka 2015 unterstützte die UNP mit Wickremesinghe den Kandidaten der Opposition Maithripala Sirisena. Einen Tag nach dessen Wahlsieg wurde Wickremesinghe zum neuen Premierminister ernannt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ranil new Prime Minister. Daily Mirror (Sri Lanka), 9. Januar 2015, abgerufen am 6. Februar 2015 (englisch).