Raoul Servais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raoul Servais, 2008

Raoul Servais (* 1. Mai 1928 in Ostende, Belgien) ist ein belgischer Filmschaffender, der sich vornehmlich Animationsfilmen widmet.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Raoul Servais studierte Angewandte Kunst an der Königlichen Kunstakademie in Gent und experimentierte bereits 1946 auf dem Gebiet des Animationsfilmes.[1] Dennoch arbeitete er zunächst als Maler und Grafiker, als er sich Ende der 1950er Jahre dem Film widmete. Für seinen Debütfilm, den zehnminütigen Zeichentrickfilm Hafenlichter, der in einer Produktionszeit von etwa drei Jahren entstand,[1] entwickelte er neue, geradezu experimentelle Techniken. In weiteren Arbeiten perfektionierte er seine Ideen und kombinierte hierbei Filmaufnahmen und Trickfilm, so dass er schließlich sein eigenes Trickfilmverfahren, die „Servaisgraphie“, entwickelte.

Raoul Servais ist für seine Arbeiten vielfach ausgezeichnet.

Filmografie[Bearbeiten]

Raoul Servais steht vor einem seiner Bilder
  • 1959: Hafenlichter (Havenlichten), (16 mm, Farbe, Trickfilm, 10 Min.)
  • 1963: Die falsche Note (De Valse Noot), (35 mm, Farbe, Trickfilm, 10 Min.)
  • 1965: Novemberumleitung (Omleiding November), (16 mm, SW, Filmaufnahmen, 13 Min.)
  • 1966: Chromophobia, (35 mm, Farbe, Trickfilm, 10 Min.)
  • 1968: Sirène, (35 mm, Farbe, Trickfilm, 9 Min. 30 s)
  • 1969: Goldframe, (35 mm, Trickfilm, 5 Min.)
  • 1970: Sprechen oder nicht sprechen (To Speak or Not to Speak), (35 mm, Farbe, Trickfilm, 11 Min.)
  • 1971: Operation X-70, (35 mm, Farbe, Trickfilm, 9 Min. 30 Sek.)
  • 1973: Pégasus, (35 mm, Farbe, Trickfilm, 8 Min. 30 Sek.)
  • 1976: Haloweengesang (Het Lied van Halewyn), (35 mm, Farbe, 12 Min.)
  • 1979: Harpya, (35 mm, Farbe, Trick- und Filmaufnahmen, 9 Min.)
  • 1994: Taxandria, (35 mm, Farbe, Trick- und Filmaufnahmen, 90 Min.)
  • 1998: Nachtfalter (Nachtvlinders), (35 mm, Farbe, Trick- und Filmaufnahmen, 8 Min.)
  • 2001: Attraktion (Atraksion), (35 mm, Farbe, Trick- und Filmaufnahmen, 10 Min.)
  • 2004: Wintertage (Winterdays)

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b vgl. Ingeborg Zimmerling in Filmspiegel Nr. 11 - 1980, Seiten 23-25
 Commons: Raoul Servais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien