Rare Earth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rare Earth
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock, Jazz, Blues
Gründung 1961
Website http://www.rareearth.com
Gründungsmitglieder
Pete Rivera
Gil Bridges
Keyboard, Gesang
Mark Olson (†)
Gitarre, Gesang
Ray Monette
Bass, Gesang
John Persh (†)
Aktuelle Besetzung
Schlagzeug, Gesang
Floyd Stokes
Keyboard, Gesang
Mike Bruner
Bass, Gesang
Randy Burghdoff
Gitarre, Gesang
Ivan Greilick
Saxophon, Flöte, Gesang
Gil Bridges

Rare Earth war eine US-amerikanische Rockband aus Detroit. Sie waren zwar nicht die erste Band mit ausschließlich weißen Mitgliedern, die bei Motown unter Vertrag stand, jedoch die erste weiße „Big Hit“-Band.

Ursprünglich 1961 gegründet, machte die Band 1967 als The Sunliners die ersten Aufnahmen, änderte jedoch bald den Namen in Rare Earth. Dieser Bandname hat seinen Ursprung in einer Gruppe chemischer Elemente, den sogenannten Seltenerdmetallen. Zu dieser Zeit bestand die Band aus Pete Rivera (Schlagzeug und Leadvocals) (eigentlich Peter Hoorelbeke), Gil Bridges (Saxofon und Gesang), John Persh (Bass), Rod Richards (Gitarre) und Kenny James (Keyboards); danach wechselte die Besetzung häufig.

Rare Earth hatten seit den 1960ern etliche Top-Ten-Hits, darunter (I Know) I'm Losing You und vor allem Get Ready (1969). Mit einer 21-minütigen Version des für die Temptations geschriebenen Titels sicherte sich die Band einen Platz in der Rock-Geschichte, die noch von der fast 24 Minuten langen Version auf dem Live Album "In Concert" von 1971 getoppt wurde. Ihr Hit I Just Want to Celebrate wurde in einem Werbespot von Ford benutzt und erschien 2005 in einer überarbeiteten Fassung auf dem Sampler MotownReMixed.

Der musikalische Einfluss von Rare Earth zeigt sich darin, dass Samples der Band bis heute in verschiedenen Aufnahmen anderer Bands und Musiker verwendet werden, so z. B. in Derelict von Beck, Try Counting Sheep von Black Sheep, Tale of Five Cities von Peanut Butter Wolf, Faith von Scarface, Real N****z Don't Die von N.W.A, "Smiling Faces" von KRS-One und What's Going On von Eric B. and Rakim.

Die Band tourt auch heute noch, vor allem durch die USA. Von der ursprünglichen Besetzung ist allerdings nur der Saxophonist Gil Bridges noch dabei. Drei ehemalige Mitglieder sind in der Zwischenzeit verstorben: John Persh, Mark Olson und Edward „Eddie“ Guzman. Pete Rivera, Schlagzeuger und ehemaliger Leadsinger ist auch noch aktiv heute.

Diskografie[Bearbeiten]

  • Dreams/Answers (1968)
  • Get Ready (1969)
  • Ecology (1970)
  • One World (1971)
  • In Concert (1971)
  • The Best Of Rare Earth (1972)
  • Willie Remembers (1972)
  • Ma (1973)
  • Masters Of Rock (1975)
  • Back To Earth (1975)
  • Midnight Lady (1976)
  • Rare Earth (1977)
  • Grand Slam (1978)
  • Band Together (1978)
  • Made In Switzerland – Recorded Live (1989)
  • Earth Tones: The Essential Rare Earth (1994)
  • Best Of (1995)
  • A Different World (1995)
  • A Brand New World (2008)

Weblinks[Bearbeiten]