Rasa Juknevičienė

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rasa Juknevičienė, Kaunas

Rasa Juknevičienė, Mäd. Urbonaitė; ex. Rastauskienė (* 26. Januar 1958 im Dorf Tiltagaliai, Rayon Panevėžys) ist litauische Politikerin und Kinderärztin. Sie war in der Kubilius-Regierung Verteidigungsministerin Litauens (2008-2012).

Leben[Bearbeiten]

Ausbildung, berufliche Tätigkeit[Bearbeiten]

Von 1965 bis 1976 lernte Rasa Urbonaitė an der 10. Mittelschule Panevėžys und nach dem Abitur studierte sie von 1977 bis 1983 am Medizininstitut Kaunas. Danach arbeitete sie im Zentralkrankenkaus Panevėžys (1983), von 1984 bis 1990 im Krankenhaus Pasvalys als Kinderärztin.

Politische Laufbahn[Bearbeiten]

1988 wurde sie Mitglied von der Nationalbewegung Sąjūdis und Ratsvorsitzende der Ortsgruppe Pasvalys. Seit 1990 ist sie Mitglied im Seimas gewählt. Sie war von 1999 bis 2000 stellvertretende Parlamentspräsidentin.

Vom Dezember 2008 bis 2012 war Rasa Juknevičienė Verteidigungsministerin Litauens.

Familie[Bearbeiten]

Rasa Juknevičienė ist verheiratet mit dem Jurist Zenonas Juknevičius, Rechtsanwalt, ehemaligen Politiker, litauischen Justizminister.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rasa Juknevičienė – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorgänger Amt Nachfolger

Juozas Olekas
Verteidigungsministerin Litauens
2008–2012

Juozas Olekas