Rasen-Glockenblume

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rasen-Glockenblume
Rasen-Glockenblume (Campanula cespitosa)

Rasen-Glockenblume (Campanula cespitosa)

Systematik
Asteriden
Euasteriden II
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Glockenblumengewächse (Campanulaceae)
Gattung: Glockenblumen (Campanula)
Art: Rasen-Glockenblume
Wissenschaftlicher Name
Campanula cespitosa
Scop.

Die Rasen-Glockenblume (Campanula cespitosa) gehört zur Gattung der Glockenblumen (Campanula) in der Familie der Glockenblumengewächse (Campanulaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Stängelblätter dieser zwischen 10 bis 20 (30) cm hoch werdenden ausdauernden Pflanze sind im unteren Teil des Stängels dicht gedrängt. Anhängsel zwischen den Kelchzipfeln sind nicht vorhanden. Die Zipfel der Kronblätter neigen nach außen, die Kronröhre ist unterhalb der Kelchzipfel etwas verengt. Der meist etwas einseitswendige Blütenstand besteht aus selten einer, meist 3 bis 15 Blüten. Die Krone der Blüten ist zwischen 10 und 15 (18) mm lang und nickend. Die glockige Krone besteht aus fünf verwachsenen Kronblättern, ist hellblau, mit zarten etwas dunkleren Längsnerven, von denen je 3 zu einem Kronzipfel verlaufen.

Die Blütezeit ist von (Juli) August bis September.

Vorkommen[Bearbeiten]

Als Standort bevorzugt diese Art meist Fels- und Schuttfluren. Oft findet man sie in Föhrenwäldern. Die Rasen-Glockenblume ist nur über kalkhaltigem Boden oder Dolomit anzutreffen. In den Alpen ist sie in der montanen bis subalpinen Höhenstufe verbreitet. In Österreich häufig bis zerstreut in Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Kärnten.

Literatur[Bearbeiten]

  • Manfred A. Fischer: Exkursionsflora von Österreich, Ulmer, Stuttgart 1994, ISBN 3-8001-3461-6

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rasen-Glockenblume – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien