Rasmus Seebach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rasmus Seebach

Rasmus Seebach (* 28. März 1980 in Frederiksberg) ist ein dänischer Singer-Songwriter und Musikproduzent.

Karriere[Bearbeiten]

Seebach schreibt und produziert für dänische sowie für internationale Künstler seit den späten 90er Jahren Musiktitel. Zusammen mit seinem Bruder Nicolai Seebach führt er die Produktionsfirma Top Notch Music. Er und sein Bruder schrieben 2004 das Wohltätigkeitslied "Hvor små vi er" (deutsch: Wie klein wir sind) für die Opfer des Tsunamis in Asien, das 15 Wochen lang Platz 1 in Dänemark belegte[1].

Sein Debüt-Album unter seinem eigenen Namen wurde am 28. September 2009 veröffentlicht, es enthält unter anderem die Singles "Engel" und "Glad igen", die Platz 1 bzw. Platz 2 in seiner Heimat erreichten und ihn auch in Skandinavien bekannt machten.

Rasmus Seebach ist der Sohn des verstorbenen dänischen Schlagersängers Tommy Seebach, über den er auch den Song "Den jeg er" geschrieben hat. In dem Song erzählt Rasmus seinem Vater, dass sie ihrem Vater verziehen haben und es ihnen gut geht, trotz seiner Alkoholkrankheit und plötzlichen Todes.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
DK SE NO DE
1999 Skakmat (mit seinem Bruder Nicolai Seebach als G-Bach)
2009 Rasmus Seebach 1
(206 Wo.)
10
(31 Wo.)
DK: 12x Platin[3]
SE: Gold Gold.png[3]
2011 Mer' end kærlighed 1
(… Wo.)
19
(8 Wo.)
DK: 10x Platin[3]
2013 Ingen kan love dig i morgen 1
(… Wo.)
38
(1 Wo.)
DK: 9x Platin Quintuple Platinum.png[3]
  • 2012: Rasmus Seebach Live - DK: 2x Platin Double Platinum.png[3]

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
DK SE NO DE
2009 Engel
Rasmus Seebach
1
(37 Wo.)
12
(10 Wo.)
Glad igen
Rasmus Seebach
2
(24 Wo.)
Den jeg er
Rasmus Seebach
3
(24 Wo.)
2010 Lidt i fem
Rasmus Seebach
3
(40 Wo.)
DK: 2x Platin Double Platinum.png[3]
Natteravn
Rasmus Seebach
14
(31 Wo.)
4
(35 Wo.)
5
(15 Wo.)
(vs. Providers)
DK: Platin Platinum.png[3]
SE: Gold Gold.png[3]
NO: 3x Platin Triple Platinum.png[3]
2011 I mine øjne
Mer' end kærlighed
1
(21 Wo.)
DK: 2x Platin Double Platinum.png[3]
Calling (Nighthawk)
Mer' end kærlighed
90
(2 Wo.)
Under stjernerne på himlen
Mer' end kærlighed
3
(13 Wo.)
DK: Gold Gold.png[3]
Fotografi af dig
Mer' end kærlighed
22
(1 Wo.)
(nur Albumtrack)
(feat. Ankerstjerne)
1000 år
Mer' end kærlighed
7
(17 Wo.)
(feat. Ankerstjerne)
DK: Gold Gold.png[3]
Mer' end kærlighed
Mer' end kærlighed
22
(2 Wo.)
(nur Albumtrack)
Millionær
Mer' end kærlighed
2
(22 Wo.)
(feat. Ankerstjerne)
DK: Platin Platinum.png[3]
Lys i din lejlighed
Mer' end kærlighed
31
(1 Wo.)
(nur Albumtrack)
2012 Say You, Say Me
Tuskegee
3
(7 Wo.)
(feat. Lionel Richie)
DK: Gold Gold.png[3]
Nangijala
Mer' end kærlighed
20
(2 Wo.)
Falder
Mer' end kærlighed
18
(14 Wo.)
DK: Gold Gold.png[3]
2013 Olivia
Ingen kan love dig i morgen
1
(… Wo.)
DK: Platin Platinum.png[3]
Fri
Ingen kan love dig i morgen
3
(2 Wo.)
(Promo-Single)
Sandstorm
Ingen kan love dig i morgen
1
(15 Wo.)
Du' det dejligste
Ingen kan love dig i morgen
7
(2 Wo.)
(nur Albumtrack)
Øde ø
Ingen kan love dig i morgen
7
(… Wo.)
Ingen kan love dig i morgen
Ingen kan love dig i morgen
20
(2 Wo.)
(nur Albumtrack)
Tusind farver
Ingen kan love dig i morgen
27
(3 Wo.)
I min t-shirt
Ingen kan love dig i morgen
36
(1 Wo.)
(nur Albumtrack)
Venner
Ingen kan love dig i morgen
37
(1 Wo.)
(nur Albumtrack)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2010: in der Kategorie Best Danish Act
  • 2010: in der Kategorie Årets Danske Mandlige Kunstner
  • 2012: in der Kategorie Årets Publikumspris
  • 2012: in der Kategorie Årets Danske Mandlige Kunstner
  • 2012: in der Kategorie Årets Danske Popudgivelse (für Mer' end kærlighed)
  • 2012: in der Kategorie Årets Danske Sangskriver (mit Nicolai Seebach und Lars Ankerstjerne für Mer' end kærlighed)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hvor små vi er von Giv til Asien in den dänischen Charts
  2. a b Chartquellen: Diskografie auf acharts.us DK SE NO DE
  3. a b c d e f g h i j k l m n o p Quellen Auszeichnungen: DK SE NO

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rasmus Seebach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien