Raststätte Mile 81

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Raststätte Mile 81 (orig.: Mile 81) ist eine 80-seitige Kurzgeschichte von Stephen King, die am 1. September 2011 als E-Book erschien (ab 3. September auch außerhalb der USA).[1] Ende November 2011 erschien die deutsche Übersetzung ebenfalls als E-Book.

Inhalt[Bearbeiten]

Bei Meile 81 des Interstate 95-Highways in Maine befindet sich ein geschlossener Rastplatz, wo Teenager Alkohol trinken und den für sie üblichen Blödsinn veranstalten. Obwohl einige Schilder klarmachen, dass der Rastplatz geschlossen ist, biegt ein Kombi dort ein. Er ist schlammbedeckt, obwohl es in Neuengland seit über einer Woche nicht geregnet hat, und auch wenn die Fahrertür sich öffnet, steigt niemand aus. Das Auto erregt die Aufmerksamkeit mehrerer Autofahrer – manche sind hilfsbereit genug, sich ihm zu nähern; mit fatalen Folgen. Jeder, der sich dem Auto nähert, wird davon gefressen. Der zehnjährige Pete Simmons, der im Gebäude einen Alkoholrausch ausgeschlafen hatte, richtet sein Vergrößerungsglas auf den Wagen und treibt es damit in die Flucht in den Himmel.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Raststätte Mile 81 aus dem Verlagshaus Simon & Schuster ist (Stand: Oktober 2014) nur als E-Book erhältlich.
  • Das Original-E-Book enthält einen Auszug des Romans Der Anschlag (im Original 11/22/63).
  • Am 19. November 2012 ist die deutsche Hörbuchfassung auf drei CDs erscheinen; die Leserin ist Mechthild Großmann. Das Hörbuch enthält als Bonus die Kurzgeschichte Die Düne.

Verknüpfungen zu anderen Werken[Bearbeiten]

  • Auch in Der Buick wird ein herrenloses Auto zur tödlichen Falle.
  • Der zehnjährige Pete Simmons hat die jüngste Ausgabe von American Vampire dabei, als er an Meile 81 streunert; dies ist ein Comic-Projekt, an dem Stephen King wesentlich beteiligt war.
  • Officer Jimmy Golding denkt an den Film Christine, als er sich dem seltsamen Wagen nähert.

Filmadaption[Bearbeiten]

Das Buch wird zusammen mit den anderen King-Werken The Reaper’s Image, N. und The Monkey im Anthologiefilm The Reaper’s Image unter der Regie von Mark Pavia verfilmt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zur Ankündigung auf Kings Website
  2. Stories to Be Included in Mark Pavia’s Stephen King Anthology Film Announced

Weblinks[Bearbeiten]