Rasūl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Rasul)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rasul ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Zu weiteren Bedeutungen siehe Rasul (Begriffsklärung).

Rasūl (arabisch ‏رسول‎ ‚Gesandter, Sendbote, Apostel‘, Plural rusul) ist ein Begriff aus dem Vokabular des Korans, der für Mohammed, bestimmte andere Propheten und auch gelegentlich für Engel benutzt wird. Der Begriff kommt darüber hinaus im islamischen Glaubensbekenntnis vor, deren zweiter Teil lautet: Ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Gottes istأشهد أنّ محمدا رسول الله‎ / ašhadu anna muḥammadan rasūlu Llāh. Der Ausdruck Rasūlu Llāhi ("Gottesgesandter") steht daher häufig synonym für Mohammed.

Im Gegensatz zu dem arabischen Begriff Nabī ("Prophet"), den der Koran erst in spätmekkanischer Zeit für Mohammed verwendet, erscheint der Begriff rasūl schon am Ende der frühmekkanischen Zeit.[1] Außerdem werden folgende Propheten im Koran als Rasūl bezeichnet:

  1. Noah (Nuh), 26:106–107
  2. Salih, 26:142–143
  3. Lot (Lut), 26:161–162
  4. Jitro (Schuaib), 26:177–178
  5. Mose (Musa), 19:51
  6. Ismael (Ismail), 19:54
  7. Eber (Hud), 11:58–59
  8. Jesus (Isa bin Maryam), z. B. 2:253, 4:171
  9. Mohammed (Muhammad), z. B. 33:40

Der Begriff Rasūl bezieht sich an einigen Stellen aber auch auf Engel. So werden die Todesengel als Gesandte Gottes bezeichnet (7:37 und 6:61). Im Koran sind die beiden Begriffe Nabi und Rasul nicht scharf voneinander abgegrenzt. Propheten wie Musa (Mose), Isa (Jesus) oder Mohammed werden sowohl Nabi als auch Rasul genannt.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tilman Nagel: Mohammed. Leben und Legende. München 2008, S. 178