Rathtrevor Beach Provincial Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rathtrevor Beach Provincial Park

IUCN-Kategorie II − National Park

Übergang vom Strand mit Treibholz zum Wald

Übergang vom Strand mit Treibholz zum Wald

Lage British Columbia (Kanada)
Fläche 347 ha
WDPA-ID 65371
Geographische Lage 49° 19′ N, 124° 16′ W49.323-124.27Koordinaten: 49° 19′ 23″ N, 124° 16′ 12″ W
Rathtrevor Beach Provincial Park (British Columbia)
Rathtrevor Beach Provincial Park
Einrichtungsdatum 20. April 1967
Verwaltung BC Parks

Der Rathtrevor Beach Provincial Park ist ein 347 Hektar großer Provincial Park in der kanadischen Provinz British Columbia. Er liegt etwa 3 Kilometer südlich von Parksville an der Ostküste der Insel Vancouver Island und ist über den Highway 19A zu erreichen. Der Park liegt im Regional District of Nanaimo.

Anlage[Bearbeiten]

Der Park liegt unmittelbar an der Straße von Georgia. Das Gelände im nordwestlichen Parkteil beherbergt den Campingbereich, während der östliche sowie südöstliche Teil den am Ufer liegenden Picknickbereich und die Gruppenzeltplätze beherbergt. Während Camping- und Zeltbereiche des Parks bewaldet sind, wird der zentral gelegene und der westlich gelegene Teil von Grasland beherrscht.
Bei dem Park handelt es sich um ein Schutzgebiet der Kategorie II [1] (Nationalpark).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Park wurde im Jahr 1967 eingerichtet. Der Park wurde nach der ehemals ansässigen Familie Rath benannt. William Rath, ein irischstämmiger Goldsucher, ließ sich hier im Jahr 1886 mit seiner Frau und einem Baby nieder. Im Jahr 1895 errichteten sie dann eine Farm.[2]

Wie bei fast allen Provinzparks in British Columbia gilt aber auch für diesen, dass er lange bevor die Gegend von Einwanderern besiedelt oder sie Teil eines Parks wurde, Jagd- und Fischereigebiet verschiedener Stämme der First Nations war.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Der Park liegt im gemäßigten Regenwald. Innerhalb des Ökosystems von British Columbia wird er der Dry Maritime Subzone der Coastal Douglas-fir Zone zugeordnet.[3][4] Nach der letzten forstwirtschaftlicher Nutzung und Aufforstung wachsen hier nun hauptsächlich Douglasien, westamerikanische Hemlocktannen und Riesen-Lebensbäume. Der Wald hat hier einen Unterwuchs aus Rippenfarnen, Prachthimbeeren und Kreuzdorn. Im Unterholz finden sich ebenfalls Nuttalls Blüten-Hartriegel auch Pazifischer Blüten-Hartriegel genannt[5], die Wappenpflanze von British Columbia.

Der Tidenhub der Strait of Georgia ist auch hier deutlich spür- und sichtbar, er beträgt im Regelfall etwa 2 bis 3 Meter.[6] Die dadurch entstehende Gezeitenzone ist reich an maritimem Leben. Bei Ebbe besteht die Möglichkeit am Strand Muschelbänke und andere maritime Lebewesen zu sehen. Die Muscheln sowie Fische locken nicht nur Seeotter und Seehunde sondern auch Fischadler und Weißkopfseeadler an.

Im Park lässt sich der Diademhäher (engl. Stellar’s Jay), der Wappenvogel British Columbias, beobachten. Auch haben sich hier zwischenzeitlich Ringelgänse ausgebreitet, welche hier auf ihren Wanderungen rasten. Zahlreich vertreten sind die verschiedensten Kleinsäugetiere und -nagetiere wie Waschbär oder Nerz.

Treibholz am Strand

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die touristische Attraktion des Parks stellt der Picknickbereich mit seinem Strand und der Gezeitenzone dar. Der Park ist besonders bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Weiterhin ist der Park von zahlreichen kurzen und bequemen Wanderwegen durchzogen.

Im Park befindet sich das von RLC Enterprize unterhaltene Nature House, welches Veranstaltungen (die sogenannten „Interpretive Programs“) durchführt. Diese Veranstaltung bietet Vorträge und Spiele, um dem Publikum die Natur nahezubringen sowie Ausstellungen zur Naturgeschichte des Parks. Der Park verfügt über einen, mit Sanitäranlagen, ausgestatteten Campingbereich. Dieser bietet insgesamt 199, zum größten Teil reservierbare, Stellplätze für Wohnmobile und Zelte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Schutzgebietzuordnung des Rathtrevor Beach Provincial Parks auf ProtectedPlanet.net
  2. Walbran, John T. British Columbia Coast Names, 1592-1906: their origin and history. Ottawa, 1909
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatRathtrevor Beach Provincial Park – Master Plan. British Columbia Ministry of Environment, Lands and Parks, September 1987, abgerufen am 12. März 2013 (PDF, 1,95 MB, englisch).
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatEcosystems of British Columbia. British Columbia Ministry of Forests, Lands and Natural Resource Operations, Februar 1991, abgerufen am 12. März 2013 (PDF, 10,31 MB, englisch).
  5. Treebook. Pacific dogwood. British Columbia Ministry of Forests, Lands and Natural Resource Operations, abgerufen am 20. Oktober 2012 (englisch).
  6. Northwest Bay (#7938) Tidal Prediction. Fisheries and Oceans Canada, abgerufen am 20. Oktober 2012 (englisch).