Rauchfang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt Hauben zur Ableitung von Rauchgasen, zum Rauchfang im Sinne von Schornstein siehe dort.
Rauchfang im Kasseler Messinghof

Ein Rauchfang ist eine trichterförmige Haube über einem freien oder offenen Feuer.

Funktion und Beschaffenheit[Bearbeiten]

Er dient dazu, die Rauchgase, die in bestimmten Konzentrationen durchaus gesundheitsschädlich sind, in den Schornstein zu leiten. Sie sind meist über offenen Kaminen oder auch über der Esse in Schmieden angebracht.[1] Meistens aus Metall gefertigt, ganz selten auch aus Stein, bewahren sie die Personen im entsprechenden Raum vor einer möglichen Rauchvergiftung, da sie die Gase aus dem Feuer flächenmäßig erweitert ansaugen und ableiten.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.zeno.org/Meyers-1905/A/Rauchfang