Rautenpythons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rautenpythons
Grüner Baumpython (Morelia viridis)

Grüner Baumpython (Morelia viridis)

Systematik
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Toxicofera
Unterordnung: Schlangen (Serpentes)
Überfamilie: Pythonartige (Pythonoidea)
Familie: Pythons (Pythonidae)
Gattung: Rautenpythons
Wissenschaftlicher Name
Morelia
Gray, 1842

Die Rautenpythons (Morelia) sind eine Gattung von meist mittelgroßen Schlangen, allerdings sind auch sehr große Arten bekannt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Neuguinea-Teppichpython (Morelia spilota harrisoni) ist eine der kleineren Spezies (durchschnittlich 130–150 cm), während der Rautenpython (Morelia spilota) eine Gesamtlänge über 4 m erreichen kann. Der Kopf ist bei allen Arten der Gattung deutlich vom Hals abgesetzt. Die Schuppen sind klein und glatt, nur bei einer Art der Gattung, nämlich bei Morelia carinata, gekielt. Die Färbung variiert von gelb, gelbbraun, grauschwarz bis hin zu smaragdgrün. Die Vertreter der Gattung Morelia verfügen wie alle Pythons (mit Ausnahme der Angehörigen der Gattung Aspidites) über thermosensorische Labialgruben. Diese befinden sich in einer Schuppenreihe entlang der Ober- und Unterlippe.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Angehörigen der Gattung Morelia besiedeln Australien, Indonesien und Papua-Neuguinea. Die Pythons besiedeln eine Vielzahl von Habitaten und Mikrohabitaten, so findet man Morelia boeleni in den Hochlandregenwäldern Papua-Neuguineas und West Papuas, wohingegen Morelia bredli aus den heißen Trockengebieten um die Ortschaft Alice Springs im Zentrum Australiens heimisch ist. Der Diamantpython Morelia spilota spilota ist der am weitesten südlich vorkommende Vertreter der Familie Pythonidae überhaupt. Man findet ihn auf der Höhe von Sydney.

Artenliste[Bearbeiten]

Die Gattung Morelia beinhaltet vier Arten:[1]

Sechs weitere Arten, die sogenannten „ Amethystpythons“, wurden früher der Gattung Morelia zugerechnet, werden aber seit Anfang 2014 in die Gattung Simalia gestellt.[2][3] Das folgende Kladogramm zeigt die innere Systematik der Pythons und zeigt die Stellung der Rautenpythons als Schwestergruppe der Südpythons (Antaresia):[2]


 Pythonidae 

 Eigentliche Pythons (Python)


     

 Malayopython


     


 Rautenpythons (Morelia)


     

 Südpythons (Antaresia)



     

 Wasserpythons (Liasis)


     

 Amethystpythons (Simalia)


     

 Schwarzkopfpythons (Aspidites)


     

 Bothrochilus








Schutzstatus[Bearbeiten]

Alle Arten der Gattung Morelia sind im Washingtoner Artenschutzabkommen Anhang II aufgeführt. Das heißt dass der Im- und Export von Tieren genehmigt werden muss. Ferner müssen Tiere die sich in privater Haltung befinden bei der zuständigen Behörde (Gemeinde und Untere Naturschutzbehörde) angemeldet sein.

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Morelia in The Reptile Database
  2. a b R. Graham Reynolds, Matthew L. Niemiller, Liam J. Revell: Toward a Tree-of-Life for the boas and pythons: Multilocus species-level phylogeny with unprecedented taxon sampling. Molecular Phylogenetics and Evolution, Volume 71, February 2014, Pages 201–213, doi: 10.1016/j.ympev.2013.11.011
  3. Simalia in The Reptile Database

Siehe auch[Bearbeiten]

Systematik der Schlangen

Weblinks[Bearbeiten]