Ravensbourne-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ravensbourne-Nationalpark
Lärmpitta (Pitta versicolor)
Lärmpitta (Pitta versicolor)
Ravensbourne-Nationalpark (Queensland)
Paris plan pointer b jms.svg
-27.356666666667152.20166666667Koordinaten: 27° 21′ 24″ S, 152° 12′ 6″ O
Lage: Queensland, Australien
Besonderheit: Regenwald, lichter Eukalyptuswald
Nächste Stadt: Esk, Ravensbourne
Fläche: 6,86 km² [1]
Gründung: 1922 [2]
i2i3i6

Der Ravensbourne-Nationalpark (engl.: Ravensbourne National Park) ist ein Nationalpark im Südosten des australischen Bundesstaates Queensland. Er liegt 60 Kilometer westlich von Brisbane und 33 Kilometer westlich von Esk über dem Lockyer Valley.[3]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Kleine Flecken von Regenwald und feuchtem Eukalyptuswald, die früher diesen Teil der Great Dividing Range vollständig bedeckten, sind im Park erhalten geblieben.[4] Auf Roterdeböden im Süd- und Südwestteil des Parks wächst Regenwald mit Eukalypten, Piccabeen-Palmen (Archontophoenix cunninghamiana), Lianen, Pilzen und Geweihfarnen (Platycerium).[5] Auf den Sandböden im Ostteil des Parks wächst eher lichter Eukalyptuswald.

Mehr als 80 Vogelarten wurden im Park beobachtet,[6] z.B. Grünlaubenvögel (Ailuroedus crassirostris), Lärmpittas (Pitta versicolor), Cinclosomatide (Psphodes olivaceus) oder Langschwanz-Fruchttauben. Auch Haubenfruchttauben, Goldbauchschnäpper, Weißbrauen-Sericornis (Sericornis frontalis), graue Fächerschwänze (Rhipidura albiscapa), Schwarzbrust-Laufhühnchen (Turnix melanogaster), Banks-Rabenkakadus und Braunkopfkakadus.[5]

Einrichtungen und Zufahrt[Bearbeiten]

Zelten ist im Park nicht gestattet, aber es gibt viele kurze Wanderwege und Picknickplätze.[5]

Der Ravensbourne-Nationalpark ist vom New England Highway (Ausfahrt Hampton) aus zu erreichen. Von dort fährt man 16 Kilometer nach Osten zum Park. Auch vom Brisbane Valley Highway (Ausfahrt Esk) ist der Nationalpark zu erreichen. Von Esk aus fährt man 33 Kilometer nach Westen.[3][5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Government - CAPAD 2010 (MS Excel; 170 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)
  2. Australian Government - CAPAD 1997 (MS Excel; 93 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)
  3. a b Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing. Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 4 + 6
  4. Ravensbourne National Park. totaltravel.com.au. Abgerufen am 5. September 2009.
  5. a b c d Ravensbourne National Park. Department of Environment and Resource Management. Abgerufen am 3. Dezember 2012.
  6. Ravensbourne National Park. Crows Nest Tourism. Abgerufen am 5. September 2009.