Raymond Fellay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Raymond Fellay (* 16. Januar 1932 in Verbier; † 1994) war ein Schweizer Skirennfahrer.

Fellay wurde 1955 und 1956 Schweizermeister im Riesenslalom. Der grösste Erfolg seiner Karriere gelang ihm 1956 bei den Olympischen Winterspielen in Cortina d’Ampezzo, als er im Abfahrtslauf hinter dem Österreicher Toni Sailer die Silbermedaille gewann. Dies blieb die einzige Medaille für das Schweizer Herrenteam.

Im gleichen Jahr eröffnete er zusammen mit seiner Ehefrau Monique in seinem Heimatort Verbier ein Sportfachgeschäft.

Weblinks[Bearbeiten]