Raymond Marcellin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Raymond Marcellin (* 19. August 1914 in Sézanne; † 8. September 2004 in Paris) war ein französischer Rechtsanwalt und Politiker.

Marcellins politische Laufbahn begann zunächst als Mitglied des Centre National des Indépendants et Paysans (CNIP) und der CDS. Vom 30. Mai 1968 bis 27. Februar 1974 war er französischer Innenminister. Danach bekleidete er von 1978 bis 1986 das Amt des Vorsitzenden des Regionalrates der Bretagne.