Raymond Mastrotto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Raymond Mastrotto (* 1. November 1934 in Auch, Frankreich; † 11. März 1984 bei Labatut (Straße zum Bèarn))[1] war ein französischer Radrennfahrer.

Als Amateur gewann er zweimal die Route de France. Er war Profi von 1958 bis 1968 und nahm achtmal an der Tour de France teil. 1968 beendete er seine Karriere, nachdem er während des Trainings von einem Auto angefahren wurde.

Er starb an einem Herzinfarkt beim Radfahren.

Teams[Bearbeiten]

Jahr Team
1958 Saint-Raphael Geminiani-Dunlop
1959 Rapha-Geminiani
1960 – 1961 Rapha-Gitane
1962 Leroux-Gitane-Dunlop
1963 – 1964 Peugeot-BP
1965 Margnat-Paloma
1966 Kamome-Dilecta
1967 Kamon-Wolber
1968 Frimatic-De Gribaldy

Palmarès[Bearbeiten]

Jahr Erfolg Rennen
1958 Sieger 7. Etappe Aquitanien-Rundfahrt
Sieger 7. Etappe der Friedensfahrt
Sieger 1. Etappe Tour du guard
3. 1. Etappe Criterium du Dauphiné Libéré
1959 Sieger 2. Etappe Tour de l'Ariège
Sieger Tour de l'Ariège
2.
Sieger
2.
1. Etappe Criterium du Dauphiné Libéré
5. Etappe
7. Etappe (Teil a)
2. Criterium du Dauphiné Libéré
2.
3.
2. Etappe Tour of Southeast
5. Etappe
2. Tour of Southeast
2. 3. Etappe Midi Libre
3. Midi Libre
1960 Sieger Challenge Sedis
2.
Sieger
5. Etappe (Teil b) Criterium du Dauphiné Libéré
7. Etappe
2. Criterium du Dauphiné Libéré
2. 19. Tour de France
3. Midi libre
3. Grand Prix des Nations
3. 1. Etappe Tour du Var
3. 2. Etappe Tour of South-East
3. Marseille-Nizza
3. Polymultipliée
1961 Sieger Villard de Lens
2. 5. Etappe Criterium du Dauphiné Libéré
2. Criterium du Dauphiné Libéré
1962 3.
3.
2.
4. Etappe Criterium du Dauphiné Libéré
5. Etappe
6. Etappe
Sieger Criterium du Dauphiné Libéré
Sieger 4. Etappe Bicicletta Eibaresa
2. Challenge de France
3.
3.
2. Etappe Tour of Southeast
4. Etappe
3. Tour of Southeast
1963
1964 3. 4. Etappe (Teil a) Midi libre
2. Midi libre
3. Tour du Morbihan
3. Prix de Lubersac
1965 2. Prix de Cluny
Sieger 3. Etappe Midi Libre
1966 Sieger Boucle du Bas-Limousin
2. Prix du St. Amandin
3. Preis Caparc
1967 Sieger 17. Etappe Tour de France
3. Prix de Gap

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Letour

Weblinks[Bearbeiten]