Raytheon T-1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
T-1 Jayhawk
Eine T-1A auf der Randolph Air Force Base
Typ: Schulflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller:
Indienststellung: 1992
Stückzahl: 179

Die T-1 Jayhawk ist ein zweistrahliger Jet-Trainer des US-amerikanischen Rüstungsherstellers Raytheon, der von der US Air Force für die Ausbildung von Piloten für Betankungs- und Transportflugzeugen[1] genutzt wird. Als zweite Variante wurde für die japanische Luftselbstverteidigungsstreitkräfte die kleinere T-400 entwickelt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die T-1 wird vor allem in späteren Phasen der Pilotenausbildung für Transport- und Tankflugzeuge eingesetzt. Sie dient ebenfalls der Schulung von Navigatoren der US-Air-Force. Die T-1 ersetzte die North American T-39 Sabreliner. Die Jayhawk ist bereits das zweite Flugzeugmuster mit der Kennung „T-1“. Zuvor wurde bereits der T-1 Sea Star diese Aufgabenkennung zugeteilt.

Konstruktion[Bearbeiten]

Die T-1 ist eine militärische Version der Raytheon Beechjet 400. Im Cockpit ist Platz für einen Ausbilder und zwei Schüler. Angetrieben wird das Flugzeug von zwei Turbofan-Triebwerken, die dem Flugzeug eine Reisefluggeschwindigkeit von Mach 0,78 verleihen. Im Unterschied zum kommerziellen Flugzeug wurde die Struktur für mehr Landungen verstärkt, zusätzliche Maßnahmen gegen Vogelschlag getroffen und ein Zusatztank eingebaut.

Die meisten Flugzeuge der Basisversion wurden zwischen 1992 und 1997 ausgeliefert. Die erste Maschine erhielt die Reese Air Force Base in Texas im Januar 1992, das Training auf dieser Version begann 1993.

Technische Daten[Bearbeiten]

T-1 Jayhawk der 86th Flying Training Squadron (47th Flying Training Wing) auf der Laughlin AFB in Texas
Kenngröße Daten
Besatzung 3
Länge 14,75 m
Spannweite 13,25 m
Höhe 4,24 m
Startgewicht 7.300 kg
Höchstgeschwindigkeit 860 km/h (468 kts, Mach 0.78)
Dienstgipfelhöhe 12.500 m (41.000 ft)
Reichweite 3.890 km (2.100 NM)
Triebwerke Pratt & Whitney Canada JT15D-5B turbofan, jedes 2,900 lbf (13 kN)

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format"US Air Force Pilotentraining". Abgerufen am 12. Mai 2009.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Raytheon T-1 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien