Razová

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Razová
Wappen von Razová
Razová (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Moravskoslezský kraj
Bezirk: Bruntál
Fläche: 3188 ha
Geographische Lage: 49° 56′ N, 17° 32′ O49.93916666666717.538888888889555Koordinaten: 49° 56′ 21″ N, 17° 32′ 20″ O
Höhe: 555 m n.m.
Einwohner: 499 (1. Jan. 2014) [1]
Postleitzahl: 792 01
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Václav Bártek (Stand: 2013)
Adresse: Razová 351
792 01 Bruntál
Gemeindenummer: 597724
Website: www.razova.cz

Razová (deutsch: Raase) ist eine Gemeinde in der Region Mähren-Schlesien in Tschechien. Sie hat heute 520 Einwohner und liegt am Talsperre Slezská Harta.

Ortskapelle

Geschichte[Bearbeiten]

Austrian KK Briefmarke, gestempelt RAASE, 1895

Bis 1918 war Raase Teil von Österreich-Ungarn (nach dem Österreichisch-Ungarischen Ausgleich von 1867 im österreichischen Gebiet) im Bezirk Freudenthal (Bruntál), eine der 8 Bezirkshauptmannschaften in Österreichisch-Schlesien.[2]

Seit 1870 verfügte der Ort über ein eigenes Postamt.

1910 lebten (laut Zensus von 1910) 1.839 ständige Einwohner im Ort, von denen 1.830 oder 99,5 % angaben, Deutsch als Hauptsprache zu sprechen. Fast gleich viele, 1.829 Einwohner, bekannten sich zum römisch-katholischen Glauben.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)
  2. Die postalischen Abstempelungen auf den österreichischen Postwertzeichen-Ausgaben 1867, 1883 und 1890, Wilhelm KLEIN, 1967
  3. Ludwig Patryn (Hg.): Die Ergebnisse der Volkszählung vom 31. Dezember 1910 in Schlesien, Troppau 1912.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Razová – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien