ReSharper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ReSharper
Entwickler JetBrains
Aktuelle Version 9.0
(4. Dezember 2014)
Betriebssystem Windows
Kategorie Software
Lizenz kommerziell
www.jetbrains.com/resharper

ReSharper [ˈɹiːˌʃɑːɹpɚ], auch R#, (engl.: Synthese aus den Worten Re und Sharper) ist ein ergänzender Software-Baustein des Unternehmens JetBrains für die Entwicklungsumgebung Visual Studio des Unternehmens Microsoft. Gegenwärtig liegt ReSharper in der Version 9.0 vor. Aktuell unterstützt ReSharper die Versionen Visual Studio 2010, 2012, 2013 und 2015. Dabei ist die Unterstützung für Visual Studio 2015 in dieser Version neu hinzugekommen. Der Support für die älteren Versionen Visual Studio 2005 und 2008 wurde hingegen eingestellt.

ReSharper wertet die Visual-Studio-Entwicklungsumgebung um diverse Funktionen auf, die vor allem beim Entwickeln hilfreich sind. ReSharper ist also eine Möglichkeit, Visual Studio an die Features vergleichbarer Produkte wie etwa IntelliJ IDEA, Eclipse oder X-develop anzupassen. ReSharper unterstützt zurzeit nur die Sprachen C#, Visual Basic .NET, XAML, JavaScript, CSS und XML sowie die Technologien ASP.NET und ASP.NET MVC. Die Code-Analyse erfolgt parallel zum Programmieren und bietet dadurch sofort Verbesserungsvorschläge an. Diese können mit einem Klick übernommen werden. Die Code-Analyse bezieht selbsterstellbare Regeln des Programmierstils mit ein. Ähnlich zu Visual Studio selbst findet ReSharper unbenutzten/ unerreichbaren Code und bietet Codegenerierung an.

Eigenschaften[Bearbeiten]

Einige der im Folgenden genannten Funktionen sind bereits in der IDE Visual Studio vorhanden. In ReSharper sind diese jedoch bereits deutlich früher implementiert gewesen und verfügen auch noch heute über einen größeren Funktionsumfang. Bsp: Beim Umbenennen von Member werden nicht nur die Referenzen geändert, sondern ebenfalls die Kommentare dazu.

  • Refactoring - Extrahieren von Methoden/Properties/Klassen
  • Erstellung eigener Programmierstil:
    • Bestimmung über Schreibweise von Variablen/Eigenschaften und Methoden
    • Regelung zur Setzung von Klammern und Einrückungen
    • Reihenfolge der Member festlegen
    • Bevorzugung von var
    • Zuwiderhandlungen können als Warnung oder als Fehler eingestuft werden
    • Semi-automatisches Aufräumen des Codes nach dem festgelegten Programmierstil
  • Code Smells werden durch Warnungen angezeigt
    • Problem mit Closure in paralleler Programmierung
    • Doppeltes Durchlaufen von Collections
    • Bevorzugung von LINQ in manchen Schleifen
    • Redundante Teile im Code
    • Hinweise zu Membern, die konstant oder statisch sein sollten
    • Hinweise zu Codestruktur (Einrückung)
    • über 1300 Inspizierungsregeln werden hier verwendet
  • Erweiterte Navigationsmöglichkeiten
    • Gehe zu Implementierung (eines Interfaces)
    • Gehe zu Typ, Member, Datei
    • Ermöglicht das Inspizieren von externem Code

Für die meisten Regeln, die definiert und geprüft werden, bietet ReSharper auch einer Quick-Fix Aktion an, um den Code an der Stelle entsprechend der Regeln zu formatieren/strukturieren.

Weblinks[Bearbeiten]