Reaktant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Reaktand)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Reaktant (auch Reaktand, in älterer Literatur auch Reagens oder Edukt) ist eine Substanz, die im Laufe einer chemischen Reaktion verbraucht wird.[1]

Als Reaktanten können sowohl Elemente als auch chemische Verbindungen eingesetzt werden. In der chemischen Industrie werden gezielt aus Reaktanten Produkte hergestellt. Daher werden solche Stoffe auch als Ausgangsstoffe bezeichnet. In einem chemischen Gleichgewicht ist die Unterscheidung zwischen Reaktant und Produkt nicht mehr sinnvoll.

Abgrenzung[Bearbeiten]

Bei der Katalyse und in der Enzymatik wird ein Ausgangsstoff auch Substrat genannt.

Im Stoffwechsel wird auch von Präkursoren gesprochen.

Das Chemikalienrecht nennt Grundstoffe, mit denen man verbotene oder gefährliche Stoffe erzeugen kann, Vorläuferstoffe.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Eintrag: reactant. In: IUPAC Compendium of Chemical Terminology (the “Gold Book”). doi:10.1351/goldbook.R05163.