Real Cartagena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Real Cartagena
Logo von Real Cartagena
Voller Name Corporación Deportiva
Real Cartagena
Gegründet 1971
Stadion Estadio Jaime Morón León
Cartagena, Kolumbien
Plätze 25.000
Präsident Oswaldo Martínez
Trainer Juan Eugenio Jiménez
Homepage Real Cartagena
Liga Zweite Liga, Kolumbien
2014 Finalización 9. Platz
Heim
Auswärts

Corporación Deportiva Real Cartagena ist ein 1971 gegründeter kolumbianischer Fußballverein aus Cartagena, der zurzeit in der Categoría Primera B spielt.

Geschichte[Bearbeiten]

Real Cartagena ist der kolumbianische Club mit den meisten Erstliga-Abstiegen (1999, 2002, 2007 und 2012) und den meisten Zweitliga-Meisterschaften. Dem Verein gelang 2005 im zweiten Halbserie, der Finalización, der größte Erfolg der Vereinsgeschichte als er bis ins Finale der Meisterschaft vordrang. Real Cartagena scheiterte dort aber am Topteam Deportivo Cali.

Nach dem letzten Abstieg 2012 spielt der Verein derzeit in der zweiten Liga. In der Spielzeit 2013 zog der Verein im Torneo Finalización in die Gruppenphase ein, wurde aber Letzter der Gruppe A und konnte sich somit nicht für das Finale qualifizieren. Im Torneo Apertura 2014 schaffte es der Verein knapp nicht unter die besten acht Mannschaften und qualifizierte sich nicht für das Viertelfinale. In der Rückserie war es noch knapper: Real Cartagena befand sich vor dem letzten Spieltag unter den besten acht Mannschaften, verlor aber das entscheidende Spiel gegen Atlético Bucaramanga und landete am Ende auf dem neunten Platz.[1]

Stadion[Bearbeiten]

Estadio Jaime Morón León

Real Cartagena absolviert seine Heimspiele im Estadio Jaime Morón León.

Das Stadion wurde 1958 als Estadio Pedro de Heredia eingeweiht und hat eine Kapazität von etwa 25.000 Plätzen.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bucaramanga logró una heroica clasificación. Torneo Postobón, 26. Oktober 2014, abgerufen am 28. Oktober 2014.