Real Estate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Real Estate
DaysPressShot.JPG
Allgemeine Informationen
Herkunft Ridgewood, New Jersey; Brooklyn
Genre(s) Indie-Rock
Gründung 2009
Website www.myspace.com/realestate
Gründungsmitglieder
Martin Courtney
Gitarre
Matthew Mondanile
Alex Bleeker
Etienne Pierre Dugua (bis 2011)
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Martin Courtney
Gitarre
Matthew Mondanile
Bass
Alex Bleeker
Schlagzeug
Jackson Pollis (seit 2011)
Keyboard, Gitarre
Jonah Maurer (seit 2011)

Real Estate ist eine US-amerikanische Indie-Rock-Band aus Ridgewood (New Jersey), deren Mitglieder allerdings in Brooklyn arbeiten und wohnen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band, die im Jahr 2009 gegründet wurde, veröffentlichte bereits im Jahr der Gründung ihr erstes Album, das den gleichen Namen wie die Band selbst trägt. Das Album wurde gut von verschiedenen Musikkritikern angenommen [1] und erhielt unter anderem bei Pitchfork eine 8,5-Punkte-Wertung.[2] Laut Metacritic wurde das Album durchschnittlich mit 79 von 100 Punkten bewertet.[3]

Nach der Veröffentlichung des Werks erschien zudem die EP Reality, ehe die Band auf Tour ging und unter anderem als Vorgruppe für Kurt Vile und Deerhunter auftrat. 2010 war Real Estate außerdem auf dem Pitchfork Music Festival in Chicago und dem San Miguel Primavera Sound in Barcelona zu sehen.

2011 nahm Domino Records die Band unter Vertrag und diese veröffentlichte am 18. Oktober ihr zweites Album, Days. Auch dieses erhielt durchweg positive Kritiken und wurde von Pitchfork etwas besser als das Erstlingswerk bewertet: Es erhielt eine 8,7-Wertung.[4]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2009: Real Estate
  • 2011: Days
  • 2014: Atlas

EPs[Bearbeiten]

  • 2009: Reality

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Band To Watch: Real Estate bei Stereogum, abgerufen am 23. Dezember 2011
  2. Review bei Pitchfork, abgerufen am 23. Dezember 2011
  3. Metascore des Albums, abgerufen am 23. Dezember 2011
  4. Review bei Pitchfork, abgerufen am 23. Dezember 2011

Weblinks[Bearbeiten]