Rebecca Holden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rebecca Holden (* 12. Juni 1958 in Dallas, Texas) ist eine US-amerikanische Filmschauspielerin, Fernsehproduzentin, Sängerin und außerdem ein Fotomodell.

Leben[Bearbeiten]

Holden begann 1975 ihre Karriere an der Universität von Denton, wo sie am Klavier ausgebildet wurde. Danach zog sie nach New York City, um ihr Gesangsstudium fortzusetzen. Hier wurde sie allerdings von einem Talentscout entdeckt, der sie für eine Parfümmarke als Model verpflichtete.

Holden trat daraufhin in weiteren Werbespots auf und war auf diversen Titelseiten von Zeitschriften zu sehen. Erst Anfang der 1980er Jahre übersiedelte sie nach Hollywood, wo sie ihr Filmdebüt in der Sitcom Herzbube mit zwei Damen (Three’s Company) gab.

Es folgten weitere Gastauftritte in Fernsehserien, darunter Love Boat, Magnum, Remington Steele, Quincy und Matt Houston.

Die Rolle, mit der sie nicht nur in den USA sondern in 92 weiteren Staaten der Erde bekannt werden sollte, war jene der Chefmechanikerin April Curtis in der zweiten Staffel der Actionserie Knight Rider.

Ende der 80er Jahre zog sie sich aus dem Filmgeschäft zurück und konzentrierte sich bald darauf nur mehr auf das Singen. Sie trat zwar noch in einigen Filmen als Sängerin auf, doch bevorzugte sie es, live aufzutreten. Ihre Stilrichtung ist das Singen von Countrysongs.

Gleichzeitig engagiert sich Holden für wohltätige Organisationen, darunter auch die Special Olympics.

Heute lebt Holden in Los Angeles. Sie war kurzzeitig mit dem Filmschauspieler Bob Vassallo verheiratet; die Ehe wurde jedoch geschieden. Sie selbst hat keine Kinder.

In den Jahren 2004/2005 war sie Ausführende Produzentin von zwei Fernsehshows. Gleichzeitig setzt sie ihre Gesangskarriere fort.

Weblinks[Bearbeiten]