Red Amick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Red Amick
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erster Start: Indianapolis 500 1959
Letzter Start: Indianapolis 500 1960
Konstrukteure
1959 Leroy E. Foutch jr. 1960 Leonard A. Fass
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
2
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Richard „Red“ Amick (* 19. Januar 1929 in Kansas City; † 16. Mai 1995 in Crystal River) war ein US-amerikanischer Autorennfahrer.

Red Amick startete zweimal bei den 500 Meilen von Indianapolis – gehörten von 1950 bis 1960 zur Formel-1 Weltmeisterschaft. 1959 schied er in der 45. Runde, auf einem Kurtis Kraft-500C-Offenhauser, durch einen Unfall aus. 1960, diesmal auf einem Epperly-Offenhauser, schaffte er die volle Distanz über 200 Runden und wurde als Elfter abgewinkt. Red Amick fuhr in den 1950er-Jahren in der AAA-National-Series.

Literatur[Bearbeiten]

  • Rick Popely, L. Spencer Riggs: Indianapolis 500 Chronicle. Publications International Ltd., Lincolnwood IL 1998, ISBN 0-7853-2798-3.