Red Bluff (Kalifornien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Red Bluff
Red Bluff (Kalifornien)
Red Bluff
Red Bluff
Lage in Kalifornien
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kalifornien
County:

Tehama County

Koordinaten: 40° 11′ N, 122° 14′ W40.176666666667-122.2380555555693Koordinaten: 40° 11′ N, 122° 14′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 13.900 (Stand: 2004)
Bevölkerungsdichte: 720,2 Einwohner je km²
Fläche: 19,6 km² (ca. 8 mi²)
davon 19,3 km² (ca. 7 mi²) Land
Höhe: 93 m
Postleitzahl: 96080
Vorwahl: +1 530
FIPS:

06-59892

GNIS-ID: 0277581

Red Bluff ist eine US-amerikanische Stadt im Tehama County im US-Bundesstaat Kalifornien. Sie hat etwa 13.900 Einwohner (Stand: 2004) und ist Sitz der County-Verwaltung. Die Stadt befindet sich bei den geographischen Koordinaten 40,17° Nord, 122,24° West. Das Stadtgebiet hat eine Größe von 19,6 km².

Der Ort wurde 1984 durch einen Entführungsfall bekannt, bei dem das Opfer, das das Pseudonym Colleen Stan erhielt, aus Weed Court nach siebenjähriger Gefangenschaft befreit wurde. Das weibliche Opfer wurde während dieser Zeit zu sexuellen Handlungen gezwungen, ohne dass die Entführung von Nachbarn bemerkt wurde.[1]

Belege[Bearbeiten]

  1. Jim Green: Colleen Stan: The Simple Gifts of Life. Dubbed by the Media "The Girl in the Box" and „The Sex Slave“. iUniverse, 2009, ISBN 9781440118371.